Di, 12. Dezember 2017

Für Speed-Bewerbe

18.09.2013 11:55

Hannes Trinkl ab 2014/15 FIS-Renndirektor

Der Oberösterreicher Hannes Trinkl steigt ab der Saison 2014/15 bei der FIS in eine offizielle Funktion im Herren-Weltcup ein. Der Abfahrts-Weltmeister von 2001, der aktuell einer der ÖSV-Vizepräsidenten ist, wurde im Team des neuen Chef-Renndirektors Markus Waldner zum Renndirektor für die Speed-Bewerbe (Abfahrt, Super-G) berufen. Das teilte die FIS am Mittwoch mit.

Trinkl hatte seine Rennlauf-Karriere 2004 beendet und war danach u.a. Rennchef der Weltcupbewerbe in seinem Heimatort Hinterstoder. Der 45-Jährige folgt dem Südtiroler Helmut Schmalzl nach, der sich nach 18 Jahren von dieser Tätigkeit zurückzieht.

Auch im Damen-Weltcup gibt es einen Wechsel in der Position des Speed-Renndirektors. Der Franzose Jean-Philippe Vulliet löst nach dem Olympia-Winter Jan Tischhauser ab, der nach 21 Jahren abtritt.

Hujara dankt nach 2013/14 ab
Während den Alpin-Damen mit dem Norweger Atle Skaardal der Chief-Race-Direktor längerfristig erhalten bleibt, beendet auch der Deutsche Günter Hujara nach der kommenden Olympia-Saison 2013/14 seine Tätigkeit als Alpin-Renndirektor bei den Herren. Sein Nachfolger wird der 49-jährige Südtiroler Waldner, der seit 1998 als Kontinental-Koordinator für die FIS tätig ist.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden