Do, 14. Dezember 2017

Afrika-WM-Quali

08.09.2013 11:58

Südafrika 4 Jahre nach Heim-WM nicht bei Endrunde

Drei Jahre nach der Endrunde im eigenen Land hat Südafrika seine Chance auf die Teilnahme an der WM 2014 in Brasilien endgültig verspielt. Die "Bafana Bafana" gewann zwar am Samstag in Durban das letzte Gruppenspiel der Afrika-Qualifikation gegen Botswana mit 4:1, beendete aber die Gruppe wegen des gleichzeitigen 2:1-Sieges von Spitzenreiter Äthiopien in der Zentralafrikanischen Republik nur auf Platz zwei.

Afrika-Cup-Champion Nigeria hat sich hingegen einen Platz in der entscheidenden K.-o.-Runde gesichert. Die "Super Eagles" setzten sich gegen Kontrahent Malawi mit 2:0 durch. Burkina Faso kann sich wie auch Äthiopien weiter Hoffnungen auf die erste WM-Teilnahme machen. Durch einen 1:0-Heimsieg gegen Gabun sicherten sich die Westafrikaner den Aufstieg, Admira-Stürmer Issiaka Ouedraogo spielte dabei für die Hausherren durch.

Auch Kapverden weiter
Auch die Kapverden dürfen sich Hoffnungen auf eine Teilnahme an der WM in Brasilien machen. Das Team vom Atlantik-Archipel setzte sich am Samstagabend mit 2:0 in Tunesien durch und schloss die Gruppe B als Sieger ab. Die Kapverden hatten bereits beim Afrika Cup 2013 für Furore gesorgt und das Viertelfinale erreicht.

Mane schießt Senegal ins Play-off
Dank eines späten Treffers von Salzburg-Legionär Sadio Mane erreichte Senegal als neuntes Team das afrikanische Play-off. Im Heimspiel gegen Uganda schob der Flügelspieler in der 84. Minute nach einem scharfen Stanglpass aus zwei Metern locker ins leere Tor ein und fixierte so den 1:0-Endstand.

Die zehn Gruppensieger in Afrika spielen in K.-o.-Duellen im Oktober und November die fünf WM-Teilnehmer aus. Neben Senegal, Nigeria, Äthiopien und Burkina Faso stehen auch die Elfenbeinküste, Ghana, Algerien und Ägypten schon als Teilnehmer fest.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden