Di, 17. Oktober 2017

Beachvolleyball-WM

06.07.2013 14:31

Doppler/Horst als letztes ÖVV-Team ausgeschieden

Österreich ist bei der Beachvolleyball-WM in Stare Jablonki in Polen nicht mehr vertreten. Clemens Doppler (rechts im Bild) und Alexander Horst (links) verabschiedeten sich am Samstag mit einer knappen Zweisatz-Niederlage gegen die Niederländer Alexander Brouwer/Robert Meeuwsen im Achtelfinale. Das ÖVV-Duo versucht aber, nach WM-Rang neun die positiven Dinge mitzunehmen. Eine deutlich größere Chance auf Edelmetall gibt es bei der Heim-EM Anfang August in Klagenfurt.

Doppler/Horst verloren zwar 0:2 (-19, -22), waren allerdings in beiden Durchgängen sehr knapp dran. "Wir hatten in beiden Sätzen die Chance, zu gewinnen", erinnerte Trainer Robert Nowotny. "Im Finish haben die Niederländer aber am Service etwas mehr riskiert und sind uns in beiden Sätzen noch von der Schaufel gehüpft." In der entscheidenden Phase des zweiten Sets servierten Brouwer/Meeuwsen etwa zwei Asse - und hatten auch bei Netzrollern Glück.

Rot-weiß-roter Optimismus vor Heim-EM in Klagenfurt
"Bei der EM können wir sie schlagen", versicherte Nowotny. Überhaupt könnte das Heimturnier in Klagenfurt ein sehr erfolgreiches werden, betrachtet man das österreichische Abschneiden bei den Welttitelkämpfen. Doris Schwaiger-Robl und Stefanie Schwaiger erreichten wie bei Olympia im Vorjahr in London das Viertelfinale, nachdem sie sich im Achtelfinale gegen das neu formierte Duo Barbara Hansel/Katharina Schützenhöfer durchgesetzt hatten.

Damit erreichten insgesamt drei ÖVV-Teams bei der WM die Top Ten. "Natürlich ist es bitter, wenn man ausscheidet", versicherte Nowotny. "Trotzdem haben wir gesehen, dass wir mit allen mithalten können." Bis zur EM (30. Juli bis 4. August) bestreiten Doppler/Horst noch den Grand Slam kommende Woche in Gstaad sowie ein Turnier der kontinentalen CEV-Serie in Novi Sad, ehe zur unmittelbaren Vorbereitung noch eine Woche Training in Wien ansteht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).