Do, 23. November 2017

Via Telefonkonferenz

23.02.2013 17:11

Vonn gibt WM-Jury Mitschuld an ihrer Knieverletzung

US-Skistar Lindsey Vonn hat der WM-Jury von Schladming eine Mitschuld an ihrer schweren Knieverletzung gegeben. "Ich glaube nicht, dass die Jury die richtige Entscheidung getroffen hat", sagte Vonn in einer Telefonkonferenz am Freitag. "Es war definitiv nicht sicher, das Rennen mit dem Nebel zu fahren."

Vonn war im Super-G, dem ersten Wettbewerb der Titelkämpfe, nach einem Sprung gestürzt und hatte sich das Innen- und das Kreuzband gerissen. Auch der Schienbeinkopf wurde in Mitleidenschaft gezogen.

"Loser Schnee Grund für Sturz"
Nach dem Sturz habe die Jury zudem ihren Hinweis ignoriert, das Rennen abzubrechen. Während FIS-Renndirektor Atle Skaardal allein einen Fahrfehler der US-Amerikanerin für den Unfall verantwortlich gemacht hatte, glaubt Vonn an eine andere Ursache. Sie sei schneller unterwegs gewesen als jede andere Fahrerin und deswegen später an einer Stelle gelandet, auf der viel weicher Schnee lag. "Ich habe das Gefühl, dass dieser lose Schnee zu einhundert Prozent der Grund dafür ist, dass ich gestürzt bin", sagte Vonn.

Die 28-Jährige sieht sich bei ihrem Aufbautraining besser im Plan als erwartet. Sie dürfe mit dem Ziel, bei den Olympischen Spielen 2014 in Sotschi am Start zu stehen, aber nichts überstürzen. "Ich werde alles tun, um stärker zu werden, als ich zuvor war."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden