So, 22. Oktober 2017

Sohn geboren

27.09.2012 20:36

Reese Witherspoon ist zum dritten Mal Mama geworden

Oscar-Preisträgerin Reese Witherspoon hat am Donnerstag ihr drittes Kind zur Welt gebracht. Die Schauspielerin und ihr Ehemann Jim Toth wollten den Buben Tennessee James nennen, teilte Witherspoons Sprecher der US-Zeitschrift "People" mit.

"Mutter und Baby sind gesund, und die ganze Familie ist überglücklich", hieß es in der Mitteilung. Es ist das erste gemeinsame Kind für Reese und den Talent-Agenten Jim. Witherspoon und Toth hatten im März 2011 geheiratet. Aus ihrer Ehe mit Schauspieler Ryan Phillippe hat die Schauspielerin Tochter Ava (13) und Sohn Deacon (8).

Im August musste die Schauspielerin aufgrund von Schwangerschaftskomplikationen ins Krankenhaus gebracht werden, allerdings konnte schnell Entwarnung gegeben wurde. So hieß es damals, dass Mutter und Kind trotz der Probleme wohlauf seien.

Witherspoon, die 2006 den Oscar als beste Hauptdarstellerin für ihren Auftritt als Sängerin June Carter Cash in "Walk the Line" gewann, hatte die Schwangerschaft lange geheim gehalten. An der Seite von Colin Firth drehte sie zuletzt das Drama "Devil's Knot". Mit Robert Pattinson und Christoph Waltz war sie als Zirkus-Kunstreiterin in dem Drama "Wasser für die Elefanten" im Kino zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).