Do, 14. Dezember 2017

"Hat überrascht"

08.08.2012 17:39

Lanz schießt scharf gegen Vorgänger Gottschalk

Im Vorfeld des Aufeinanderprallens der Hauptabendshows "Das Supertalent" auf RTL und "Wetten, dass..?" im ZDF im Herbst werden die Töne immer rauer: Jetzt meldet sich Markus Lanz zu Wort und schießt scharf gegen seinen Vorgänger.

"Das hat jeden in der Branche überrascht", so Lanz zu "Hörzu" über die Tatsache, dass Gottschalk in der RTL-Jury neben Dieter Bohlen sitzt. "Bis dahin hatte ich das Gefühl, dass es für ihn bestimmte Leitplanken gab, zwischen denen er sich bewegte, aber irgendwie haben wir da offenbar alle eine Ausfahrt übersehen."

"... hinterher gibt's immer Gummibärchen"
Denn Gottschalk sei, so der 43-Jährige, immer für eine Form der Unterhaltung gestanden, "die völlig frei war von Sarkasmus oder gar Zynismus. Bei ihm wusstest du: Egal, wie dusselig du dich anstellst – hinterher gibt's immer ein Gummibärchen".

Auch privat zeigt sich Lanz von seinem Vorgänger enttäuscht: Denn Thomas Gottschalk habe ihn nach seiner Berufung zu "Wetten, dass..?" weder angerufen noch beglückwünscht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden