Mo, 20. November 2017

Geburten verdoppelt

16.04.2012 18:00

Kinderboom im Ort Lichtenau: „Sind einfach glücklich“

Kennen Sie das Dorf Lichtenau im niederösterreichischen Waldviertel? Wohl nicht. Trotzdem geben sich dort gerade Reporter aus dem ganzen Land die Klinke in die Hand. Grund: der Babyboom im Ort. Die Zahl der geborenen Kinder hat sich ganz gegen den Trend verdoppelt. Und warum? "Weil wir hier einfach glücklich sind", so eine Mutter.

In Lichtenau ist die Welt noch in Ordnung. Anstatt wegzugehen - wie es in vielen Gemeinden in dieser Region passiert -, bleiben die meisten jungen Leute in ihrem Heimatdorf. Viele gründen eine Familie, bauen ein Haus oder kaufen sich eine Eigentumswohnung.

Fast alle engagieren sich in den 27 Vereinen, funktionieren alte Milchsammelstellen in Jugendzentren um und organisieren regelmäßige Familientreffen im Gemeindezentrum.

"Kinder sind in Lichtenau eine Bereicherung"
Für Bürgermeister Andreas Pichler (im zweiten Bild rechts) sind genau das die Gründe, warum der Storch den 2.020-Seelen-Ort ganz besonders oft anfliegt. "In unserem Dorf herrschen ideale Bedingungen, um ein Kind großzuziehen. Kein Wunder also, dass mittlerweile doppelt so viele Babys geboren werden wie früher."

Manuela Rihs, eine der 28 frischgebackenen Mütter, erklärte: "Wir halten hier alle zusammen und helfen uns gegenseitig. Kinder sind in Lichtenau eine Bereicherung." Davon sind auch die Wirtshausbesitzer Ulrike und Gerhard Pemmer (im zweiten Bild links) überzeugt. Als vor neun Monaten ihre Tochter Lea auf die Welt kam, wussten sie: "Sie wird in diesem Dorf sehr glücklich werden."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden