Do, 24. Mai 2018

Denkwürdiges Match

30.03.2012 22:42

Leader Dortmund im Heimspiel gegen Stuttgart 4:4

Borussia Dortmund hat am Freitagabend im Titelrennen der deutschen Bundesliga Punkte liegengelassen. Der Tabellenführer und Titelverteidiger musste sich in einem denkwürdigen Spiel daheim gegen den VfB Stuttgart nach 2:0-Führung noch mit einem 4:4 (1:0) begnügen.

Vor 80.720 Zuschauern trafen Shinji Kagawa (33.), Jakub Blaszczykowski (49.), Mats Hummels (81.) und Ivan Perisic (87.) für die Dortmunder, die eine Stunde lang klar dominierten. Danach kam aber der VfB auf und ging nach Toren von Vedad Ibisevic (71.), Julian Schieber (77., 79.), der innerhalb von 99 Sekunden seinen Doppelpack perfekt machte, kurzzeitig sogar 3:2 in Führung.

In der Nachspielzeit rettete Christian Gentner (92.) den Schwaben, bei denen ÖFB-Legionär Martin Harnik diesmal unauffällig blieb, noch einen Punkt. Dortmund ist nun schon seit 22 Partien bzw. seit einem 1:2 am 18. September des Vorjahres in Hannover in der Bundesliga ohne Niederlage.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden