Mo, 26. Februar 2018

Fast Meister

23.04.2005 20:28

Dem FC Bayern fehlen nur noch drei Punkte zum Titel

Nur noch drei Punkte aus den verbleibenden vier Saisonspielen fehlen dem FC Bayern München zum Gewinn der 19. deutschen Fußball-Meisterschaft. Der Rekord-Titelträger besiegte am 30. Bundesliga-Spieltag den VfL Bochum mit 3:1 und baute seinen Vorsprung an der Tabellenspitze mit 65 Punkten auf neun Zähler aus.

Der FC Schalke 04 (56) verlor am Samstag im Verfolgerduell bei Hertha BSC mit 1:4 und behauptete den zweiten Platz nur, weil auch der VfB Stuttgart (55) patzte und gegen den VfL Wolfsburg nicht über ein 0:0 hinauskam.

Als erster Absteiger in der 42. Bundesliga-Saison steht der SC Freiburg fest. Die Breisgauer verloren bei Arminia Bielefeld mit 1:3 und können sich bei 13 Punkten Rückstand auf den 15. Tabellenplatz nicht mehr retten.

Drei Tage nach dem Einzug ins Pokalfinale machte der FC Bayern einen weiteren Schritt auf dem Weg zum Double und könnte nun bereits am kommenden Wochenende bei einem weiteren Sieg in Kaiserslautern den ersten Titel feiern. Claudio Pizarro (9.), Michael Ballack (26.) und Roy Makaay (63.) schossen die Tore zum 3:1-Sieg gegen den abstiegsbedrohten VfL, der nach der Roten Karte für Torhüter Rein van Duijnhoven ab der 15. Minute mit zehn Spielern auskommen musste, aber dennoch nicht aufsteckte. Fünf Minuten nach der Pause traf Filip Tapalovic zum 1:2.

Während die Bayern ihren fünften Sieg in Folge einfuhren, kassierte Schalke in Berlin seine vierte Niederlage in den letzten fünf Spielen und büßte wohl endgültig alle Titelchancen ein. Dagegen dürfen die Berliner nach Treffern von Yildiray Bastürk (4.), den Saisontoren 16 und 17 von Marcelinho (35.-Foulelfmeter/58.) und Nando Rafael (50.) wieder auf die Champions League-Teilnahme hoffen. In einer hektischen Partie traf nur Ebbe Sand (17.) für die Schalker, die außer den Punkten auch Christian Poulsen (23.) durch die Gelb- Rote Karte verloren.

Ohne den gesperrten Kevin Kuranyi konnte der VfB Stuttgart die Gunst der Stunde im Kampf um den zweiten Tabellenplatz nicht nutzen und vergab mit dem torlosen Remis gegen den VfL Wolfsburg wichtige Zähler. Im Kampf um einen UEFA-Cup-Platz hatte der Hamburger SV kein Mitleid mit dem Nachbarn FC Hansa Rostock und schloss mit dem 3:0 nach Punkten zum Tabellen-Fünften Werder Bremen auf. Emile Mpenza (49.), Collin Benjamin (61.) und Naohiro Takahara (64.) trafen gegen den Tabellen-17., der eine Woche nach dem Sieg gegen Stuttgart einen schweren Rückschlag im Abstiegskampf hinnehmen musste.

Das torreichste Spiel des Tages sahen 76 000 Zuschauer im Dortmunder Westfalenstadion, wo der BVB mit dem 4:2 gegen den 1. FC Kaiserslautern seine vielleicht letzte Chance auf den UEFA-Cup wahrte. Ewerthon (12.), Sebastian Kehl (28.) und Jan Koller (61./74.) bei Gegentoren von Halil Altintop (4.) und Ioannis Amanatidis (42.) schossen den sechsten Heimsieg der Dortmunder heraus.

Der FSV Mainz 05 verschaffte sich im Kampf um den Klassenverbleib mit dem 2:0 gegen Hannover 96 wieder Luft. Matthias Abel (23.) und Niclas Weiland (78.) erzielten die Tore für den Neuling, der nun fünf Zähler Vorsprung auf einen Abstiegsplatz hat. In Bielefeld schlüpfte Massimillian Porcello in die Rolle des gesperrten Torjägers Delron Buckley und erzielte alle drei Tore (5./55./69.) gegen Freiburg. Das chancenlose Schlusslicht kam durch Ellery Cairo (15.) nur zum zwischenzeitlichen Ausgleich.

Der 30. Spieltag wird am Sonntag mit den Begegnungen Bayer Leverkusen - Werder Bremen und 1. FC Nürnberg - Borussia Mönchengladbach abgeschlossen. Dabei feiert Horst Köppel als Nachfolger des zurückgetretenen Dick Advocaat sein Comeback auf der Gladbacher Trainerbank.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden