So, 20. Mai 2018

Cup-Nachtrag

21.04.2005 16:37

Austria erst im Elferschießen weiter

Einen spannenden Cup-Nachtrag zwischen zwischen Sturm Graz und Austria Wien bekamen am Mittwoch die nur 3.300 Zuschauer im Schwarzenegger-Stadion zu sehen. Am Ende behielten die Wiener im Elferschießen die Oberhand.

Sturm - Austira 0:0 n.V. 3:5 im Elferschießen
Die Austria hatte wie angekündigt auf das Rotationsprinzip gesetzt und begann mit lediglich drei Spielern aus der Stammmannschaft: Antonsson, Blanchard und Mila durften von Beginn an ran. Im Lauf des Spiels wurden dann noch Dospel, Papac und Vastic eingewechselt.

In der ersten halben Stunde passierte nicht viel, erst danach wachten beide Mannschaften auf und lieferten sich einen durchaus sehenswerten Schlagabtausch, der allerdings bis zum Ende der regulären Spielzeit ohne Torerfolg blieb.

Die ganz große Chance auf den Siegestreffer hat in der Verlängerung die Austria: Nachdem Silvestere Dosunmu im Strafraum legt, tritt Michael Wagner in der 98. Minute zum Elfmeter an, aber Sturm-Keeper Radakovic kann den Elfer parieren.

Nach 120 Minuten stand es weiterhin 0:0, also musste das Elferschießen die Entscheidung bringen.

Kientzl-Ausrutscher rettet Austria
Vastic brachte die Austria in Führung, Jürgen Säumel gleicht aus, ehe Mila wieder für die Führung für die Austria sorgt. Dag gelingt der abermalige Ausgleich, aber Dheedene verwandelt eiskalt zum 3:2 für die Austria. Sturms junger Mario Kientzl rutscht bei seinem Versuch aus und hebt den Ball über das Tor - in der Folge verwandeln die restlichen Austrianer (Papac, Wagner) sicher - Sieg und Aufstieg für die Austria. Bereits in einer Woche geht es im Viertelfinale gegen den Amateurklub SKN St. Pölten um den Aufstieg ins Halbfinale.

Das könnte Sie auch interessieren

Sportticker
Innenverteidiger
Maresic verlängert bis 2020 bei Sturm Graz
Fußball National
Spieler der Saison
Valon Berisha versteht Zulj-Wahl nicht
Fußball National
Achter Masters-Triumph
Nadal nach Sieg in Rom wieder Nummer eins
Tennis
Große Meisterparty
Teller für Salzburg! Rose feiert mit Liegestützen
Fußball National
1:0 gegen Mattersburg
Salzburg knackt mit Last-Minute-Sieg Punkterekord
Fußball National
4:1-Sieg gegen Altach
Hofmann trifft zum Abschied: Rapid fixiert Rang 3!
Fußball National
35. Bundesliga-Runde
Sturm feiert 2:0-Sieg gegen die Admira
Fußball National

Für den Newsletter anmelden