Fr, 24. November 2017

Mittels 30-Meter-Tau

11.09.2011 18:26

Ehepaar und Hund mit Helikopter aus Bergnot gerettet

Bange Stunden hat ein Ehepaar aus dem niederösterreichischen Bezirk Scheibbs am Sonntag bei einem Ausflug am Scheiblingstein verlebt. Die beiden und ihr Hund verirrten sich und steckten schließlich in einem steilen, felsdurchsetzten Gelände fest. Ein Hubschrauber ortete die Wanderer und flog das Paar und den Vierbeiner ins Tal.

Die begeisterten Alpinisten aus Gresten (Bezirk Scheibbs) hatten sich den Wochenendausflug in die malerische Bergwelt am Scheiblingstein wohl etwas anders vorgestellt. "Sie kamen vom schlecht markierten Steg ab und verfransten sich völlig", so Norbert Fallmann von der Bergrettung in Lunz am See. Auch ihr Hund konnte den Rückweg nicht mehr "erschnüffeln", also setzten die Niederösterreicher einen Notruf per Handy ab.

Erst Frau gerettet, dann Mann und Hund
Sofort stieg der Rettungshubschrauber auf. "Als wir die drei nach einer halben Stunde aufgespürt hatten, wurde zunächst per 30-Meter-Tau die Frau ausgeflogen. Dann holten wir ein Spezialgeschirr von der Bergrettung Lackenhof und retteten auch Ehemann samt Vierbeiner aus ihrer verzwickten Lage", so der ÖAMTC-Pilot Roland Eslitzbichler.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden