Mo, 19. Februar 2018

Rache für Überfall?

30.08.2011 14:38

Ex-NBA-Star soll vierfache Mutter getötet haben

Der ehemalige NBA-Star Javaris Crittenton ist am Montagabend wegen Mordverdachts in Südkalifornien festgenommen worden. Der 23-Jährige soll für den Tod einer 22-Jährigen verantwortlich sein, die Mitte August aus einem Auto heraus in Atlanta erschossen worden war.

Laut FBI ließ sich Crittenton ohne Widerstand am John-Wayne-Airport in Santa Ana im Orange County verhaften. "Mein Mandant will seinen Namen reinwaschen. Er ist unschuldig", betonte sein Anwalt Brian Steel gegenüber dem "Atlanta Journal Constitution". Crittenton habe sich nach dem Rückflug nach Atlanta den Behörden stellen wollen.

Die Polizei vermutet, dass die tödlichen Schüsse nicht der vierfachen Mutter, sondern einem ihrer Begleiter gegolten haben, den Crittenton als Täter eines Raubüberfalls auf ihn ausgemacht haben soll.

113 NBA-Partien absolviert
Crittenton hat für die Los Angeles Lakers, Memphis Grizzlies und die Washington Wizards insgesamt 113 Partien absolviert. Die NBA-Karriere des verhaltensauffälligen Aufbauspielers wurde im Dezember 2009 nach einem Zwischenfall im Zusammenhang mit Schusswaffen beendet.

In Kabine Pistole gezogen
Nach einem Kartenspiel hatte Wizards-Superstar Gilbert Arenas in Washington mehrere Waffen in die Kabine mitgebracht und Crittenton aufgefordert, eine davon auszuwählen. Dieser zog daraufhin seine eigene Pistole. Crittenton erhielt wegen unerlaubten Waffenbesitzes eine Bewährungsstrafe von einem Jahr und spielte seither in unterklassigen Ligen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden