Di, 12. Dezember 2017

Nest auf Dach

06.05.2011 09:43

Entenmama und sieben Küken in Salzburg gerettet

Eine Ente hat ausgerechnet hoch über den Dächern von Salzburg gebrütet und kam dadurch mit ihren sieben Küken ganz schön in Bedrängnis. Das Gras auf dem Dach der "Gemeinnützigen Salzburger Wohnbaugesellschaft m.b.H." in der Ignaz-Harrer-Straße mag zwar einladend gewesen sein, doch der Brutplatz wurde fast zur tödlichen Falle – bis zwei Feuerwehrmänner kamen.

"Ich habe die Enten von meinem Balkon gegenüber gesehen und die Feuerwehr gerufen", berichtet Ingrid Wiesner. Ihr hat es die süße Entenfamilie zu verdanken, dass sie nun vereint und sicher auf der Glan schwimmen kann.

"Wir sind durch das Gebäude aufs Dach gestiegen und haben zuerst die Mama gefangen. Dann kamen die Kleinen von ganz alleine nach. In der Transportbox traten sie dann die Reise an die Glan an", erzählen die stolzen Helfer Josef Ahamer und Alexander Opfergeld von der Berufsfeuerwehr Salzburg. Die gestandenen Feuerwehrler hatten bei der Freilassung am Wasser ein kleines Lächeln auf den Lippen. "Für die Küken ist es ja das erste Mal, dass sie schwimmen gehen. Aber sie machen das ganz gut."

Und auch die Mama wurde herzlich empfangen. Die Erpel hatten so eine Freude mit ihr, dass der nächste Nachwuchs wohl nicht lange auf sich warten lässt.

von Melanie Hutter und Markus Tschepp, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden