Mi, 13. Dezember 2017

Spritpreis gestiegen

13.01.2011 15:51

Pendlerpauschale für sozial Schwache um 40 Euro erhöht

Der durchschnittliche Benzinpreis ist im Jahr 2010 um 14 Prozent im Vergleich zum Jahr 2009 angestiegen. Man wolle Salzburgs Pendler - vor allem jene, die über ein geringes Einkommen verfügen - weiterhin dabei unterstützen, um ihre Mehrfachbelastungen abzufedern", betonte Soziallandesrätin Erika Scharer (SPÖ). Die Pendlerbeihilfe, die bis 31. Dezember 2011 rückwirkend für das Jahr 2010 ausbezahlt wird, wurde nun um durchschnittlich 40 Euro erhöht.

1.400 Salzburger nahmen für das Jahr 2009 die Unterstützung aus der Kfz-Pendlerbeihilfe des Landes in Anspruch. Mehr als die Hälfte der Unterstützten sind Frauen. "Hier zeigt sich, dass viele Frauen, vor allem aus den ländlichen Bezirken, auf ihr Auto angewiesen sind, um zu ihrer Arbeitsstelle und wieder zurück nach Hause gelangen zu können - und dies täglich", so Scharer.

Bei der überwiegenden Mehrheit der gewährten Förderungen handelt es sich um Tagespendler (95 Prozent), fünf Prozent sind Wochenpendler. 29 Prozent der gewährten Beihilfen geht an Pendler aus dem Flachgau, es folgen Pendler aus dem Pinzgau (24 Prozent) und dem Pongau (22 Prozent), dem Tennengau (16 Prozent), dem Lungau (sechs Prozent) und der Stadt Salzburg (drei Prozent). Im Jahr 2010 wurden bis dato 240.096 Euro an Förderungen für das Jahr 2009 rückwirkend ausbezahlt, die durchschnittliche Auszahlungssumme (Wochen- und Tagespendler) betrug 155 Euro pro Antragsteller.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden