Do, 14. Dezember 2017

Endstation

07.08.2010 22:54

Schulterverletzung: Köllerer musste in Kitzbühel aufgeben

Für Daniel Köller ist am Samstag im Viertelfinale des Tennis-Challenger-Turniers in Kitzbühel Endstation gewesen. Der Oberösterreicher musste gegen Andreas Seppi beim Stand von 6:4, 4:6, 5:2 für den Italiener wegen einer Schulterverletzung aufgeben. Zuvor war die Partie beim Stand von 4:5 aus der Sicht Köllerers wegen Regens stundenlang unterbrochen gewesen.

Aufgrund der schlechteren Witterung wurde das gesamte Spielprogramm in der Gamsstadt gehörig durcheinandergewirbelt. Seppi absolviert nun am Sonntag ab 10.15 Uhr seine Semifinal-Partie gegen den Uruguayer Pablo Cuevas, das zweite Halbfinale zwischen dem Österreicher Andreas Haider-Maurer und dem Rumänen Victor Crivoi wurde beim Stand von 6:2,6:7 (4) wegen Dunkelheit abgebrochen und ebenfalls auf Sonntag (11.00 Uhr) verschoben. Das Finale soll dann am Sonntagnachmittag in Szene gehen.

Köllerer am Freitag fast disqualifiziert
Am Freitag hatte Köllerer mit einem Drei-Satz-Sieg und trotz zweier Game-Strafen wegen Fehlverhaltens das Viertelfinale des Challenger-Turniers in Kitzbühel erreicht. Köllerer setzte sich gegen den Franzosen Olivier Patience mit 2:6, 6:3, 7:6(3) durch.

Köllerer war im Spiel gegen Patience wieder einmal mehrfach mit schlechtem Benehmen aufgefallen und knapp an einer Disqualifikation vorbeigeschlittert. Der Schiedsrichter verpasste dem Oberösterreicher im ersten Satz nach Verwarnung und Strafpunkt ein Verlustgame, womit Patience von 3:2 auf 4:2 in Führung ging.

Das gleiche Szenario passierte auch im dritten Satz, als Köllerer bei 3:2 ebenfalls nach Fehlverhalten das 3:3 durch Schiedsrichter-Entscheidung hinnehmen musste. Köllerer, der von den rund 300 Zuschauern nicht unterstützt wurde, setzte sich letztlich doch noch im Tiebreak durch.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden