Do, 23. November 2017

„Wer tut uns das an?“

25.07.2010 18:21

Schon drei Ziegen von Tierhasser in Drösing vergiftet

"Wer tut uns sowas Schreckliches an?", fragt sich Lieselotte Malcsik und versteht die Welt nicht mehr. Denn ein Unbekannter hat es offenbar auf die Tiere der Nebenerwerbsbäuerin aus Drösing im Bezirk Gänserndorf abgesehen. Der hinterhältige Täter streut immer wieder giftiges Pflanzenschutzmittel auf einer umzäunten Wiese der Familie aus. Bereits drei Ziegen hat der Irre auf dem Gewissen.

Offenbar von unbändigem Hass angetrieben, nahm der skrupellose Giftmischer die Haustiere der Familie ins Visier. "Vor drei Wochen gab es den ersten Anschlag", erinnert sich Lieselotte Malcsik mit Schrecken. Eine Ziege lag am Morgen tot auf der Koppel am Ortsrand.

Erst vermutete man noch nichts Böses, dachte an eine natürliche Ursache. Malczik: "Als aber genau sieben Tage später eine weitere Ziege über Nacht plötzlich arge Schmerzen bekommen hatte, schöpften wir bereits Verdacht." Der Tierarzt wurde noch gerufen, es gab jedoch keine Rettung mehr für das Tier.

Wieder eine Woche später schlug der Unbekannte erneut zu. "Wir wollten diesmal endlich Gewissheit haben", erklärte die Bäuerin. Fachleute nahmen die tote Ziege im Labor genau unter die Lupe. Die alarmierende Diagnose: Pflanzengift hatte dem Tier ein qualvolles Ende bereitet. Natürlich sind Lieselotte Malcsik und ihr Mann in großer Sorge um die verbliebenen drei Ziegen: "Wir kontrollieren jetzt die Koppel mehrmals pro Tag."

von Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden