Do, 24. Mai 2018

Syrer verurteilt

10.05.2018 09:00

Angeklagter Dealer bekam positiven Asylbescheid

Eine Wohnung der Sozialinitiative nutzten drei Syrer als Umschlagplatz für Drogengeschäfte. Mindestens 750 Gramm Metamphetamin brachten Zwillinge (18) und ihr 17-jähriger Freund unter die Leute. Auch ganz junge Mädchen waren unter ihren Abnehmern, die auch manchmal mit Sex für die Drogen „bezahlten“. Nun standen die drei Dealer in Linz vor Gericht. Was die Asylbehörde aber nicht davon abhielt, einen positiven Bescheid auszustellen ...

Die Rechtsschutzrichterin - sie ließ ihn trotz belastender Aussagen seines Zwillingsbruders aus der U-Haft frei - und die Asylbehörde konnte der Syrer (18) um den Finger wickeln. Bei Richter Walter Eichinger hatte er keine Chance. Unbeeindruckt vom positiven Asylbescheid, der während des laufenden Verfahrens ausgestellt wurde, verurteilte er den Drogendealer (nicht rechtskräftig) zu drei Jahren Haft.

Urteil angenommen
Der Bruder des 18-Jährigen bekam dreieinhalb Jahre Haft plus elf Monate aus einer „alten“ Verurteilung, der Komplize (17) zweieinhalb Jahre plus zwölf Monate. Die beiden nahmen das Urteil an. Eichinger an die Angeklagten: „Ich habe schon Verständnis für Ihre Situation. Aber es gibt eine ganz, ganz große Gruppe von Flüchtlingen, die arbeiten und fleißig Deutsch lernen.“

Drogen für Sex
Die ihnen zur Verfügung gestellte Wohnung nutzten die drei zum Abpacken der Drogen, die sie auch an minderjährige Mädchen - 14, 15 und 16 Jahre alt - „verkauften“. Sie ließen sich von den Teenagern auch mit Sex „bezahlen“. Verkaufsrevier des Trios waren der Hessenplatz, Volksgarten und Hauptbahnhof.

Haft auch für Boss
Die Dealer erhielten für ihre Dienste von einem „Großhändler“ jeweils ein bis drei Gramm Metamphetamin pro Tag. Der Boss wurde ebenfalls am Mittwoch in einem eigenen Prozess zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt. Nicht rechtskräftig.

Claudia Tröster, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden