Mo, 21. Mai 2018

„Verdammt lang her“

27.04.2018 12:31

Andreas Gabalier: Wilde Party im neuen Video!

Die neue Single von Andreas Gabalier heißt „Verdammt lang her“. Tja, der Name ist in diesem spezifischen Fall definitiv Programm. Denn der Steirerbua hat sich für sein neues Album drei Jahre Zeit gelassen. Und die restlichen der neuesten gesammelten Werke, die sogenannten Gabaliersdelikte, sind ja noch nicht auf dem Markt. Aber eben zumindest die Vorhut.

Im Internet jedenfalls geht das Video, das am Freitag um 12 Uhr veröffentlicht wurde, ab wie die Feuerwehr. Kaum auszurechnen, was erst los sein wird, wenn der Mann am 25. August samt neuer und früherer Hits das von der „Krone“ präsentierte „Heimspiel“ im steirischen Schladming spielen wird ...

Die Stimmung wird jener im Clip wohl um nichts nachstehen.

Treffen mit Arnie und „Krone“
Zuletzt war der umtriebige „Volks-Rock-‘n‘-Roller“ in Los Angeles im Tonstudio - wo er niemand Geringeren als Arnold Schwarzenegger traf. „Krone“-Fotograf Sepp Pail war vor Ort und durfte das Gipfeltreffen der steirischen Giganten ablichten. Das neue Album von Gabalier wird in Kürze unter dem Titel „Vergissmeinnicht“ auf den Markt kommen.

Kronen Zeitung/krone.at

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden