Mo, 19. Februar 2018

Chaos in Japan

08.02.2018 08:38

260 Autofahrer stecken seit Tagen im Schnee

Ein schwerer Wintersturm mit massiven Schneefällen sorgt in Japan weiter für ein Verkehrschaos. Etwa 260 Autos stecken bereits seit Dienstag in den Schneemassen zwischen Sakai und Awara rund 350 Kilometer westlich der Hauptstadt Tokio fest. Anfänglich waren etwa 1500 Autos liegen geblieben.

Rund 1300 Soldaten sind im Einsatz, um die Straße an der Westküste der Hauptinsel Honshu freizuschaufeln, berichtete die Regierung am Donnerstag. Zudem versorgen sie die eingeschlossenen Autofahrer mit Wasser, Essen und Benzin.

Japan erlebt derzeit einen besonders harten Winter. Der Wintersturm hatte auf der Hauptinsel Honshu in dieser Woche die am Japanischen Meer gelegenen Präfekturen Fukui, Ishikawa und Toyama heimgesucht. Mindestens drei Menschen starben, Dutzende wurden verletzt, wie örtliche Medien berichteten.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden