Fr, 27. April 2018

Aubameyang-Theater

26.01.2018 07:29

Kurios! Stöger bekommt Kabarett-Frage gestellt

Das große Thema bei der Pressekonferenz von Borussia Dortmund war Stürmer-Star Pierre-Emerick Aubameyang. Vor dem Spiel gegen Freiburg betonte Coach Peter Stöger, dass er in dieser Partie wieder auf seinen Knipser setzen wird (oben im Video). "Er hat einen guten Eindruck hinterlassen. Wenn sich an dem Eindruck nichts ändert, hat er sich für den Kader qualifiziert." Doch eine Reporter-Frage in Richtung Stöger sorgte bei der Pressekonferenz für verwunderte Blicke.

Ein Journalist aus England stellte Stöger eine äußerst kuriose Frage, bei der es unter anderem um den Beruf seiner Lebensgefährtin Ulrike Kriegler ging. „Ihre Frau ist ja Kabarettistin“, sagte er zu Stöger, „fühlen Sie sich bei dem ganzen Theater um Aubameyang auch wie in einem Kabarett?“ Aubameyang wurde zuletzt immer wieder mit dem FC Arsenal in Verbindung gebracht. Eine Delegation des englischen Klubs soll bereits die Verhandlungen in Dortmund aufgenommen haben.

Stöger antwortete auf die Frage gewohnt cool: „Sie ist Kabarettistin, ja. Das ist die Antwort.“ Der Reporter hackte nach: „Entwickelt sich der Aubameyang-Deal nicht schon langsam zur Komödie?“ Sofort meldete sich BVB-Pressesprecher Sascha Fligge zu Wort. Er stellte klar, dass der BVB keine Kommentare zu Transfer-Fragen abgeben wird. Die erhoffte Antwort bekam der Reporter zwar nicht, aber mit seiner kreativen Fragestellung sorgte er für das „Highlight“ auf der Pressekonferenz.

Stöger holte mit dem BVB in der Liga bisher zwei Siege und zwei Remis. Lediglich im Pokal-Achtelfinale musste er sich den Bayern knapp mit 1:2 geschlagen geben. Am Samstag geht’s für den Tabellensechsten mit dem Heimspiel gegen Freiburg (12.) weiter.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Nach Pleite gegen Real
Spott: Hannover lacht über Bayern und Hoeneß
Fußball International
Im Duell mit Arsenal
Atletico-Kicker: Mit Blitz-Platzverweis zum Rekord
Video Fußball
Transfer-Hammer:
Junuzovic vor Unterschrift bei Salzburger „Bullen“
Fußball International
Glaube an Comeback
Rose-Kampfansage: „Hütte wird in Salzburg brennen“
Fußball International
Highlights im Video
Schiri und Blackouts als „Bullen“-Sargnägel
Video Fußball
EL-Halbfinale
Arsenal und Atletico trennen sich 1:1
Fußball International

Für den Newsletter anmelden