Fr, 24. November 2017

„Profis am Werk“

15.09.2009 17:44

Bande macht auch vor Tresoren nicht halt

Enormen Schaden hinterlassen die Mitglieder einer Bande, die derzeit im Weinviertel in Firmen einsteigen. Abgesehen haben es die Unbekannten auf Geld, Navigationsgeräte, Zigaretten sowie Radios. Bei ihren Coups hinterlassen die Verbrecher eine Spur der Verwüstung.

Vom Autohaus bis zur Trafik: Die Kriminellen sind bei ihren Coups auf das schnelle Geld aus. Immer wieder suchen sie kleine Unternehmen im Raum Hollabrunn, Mistelbach und Retz heim. Auch Tresore halten die Täter nicht ab, mehrmals haben sie die Panzerschränke professionell aufgezwängt.

Bares, Navigationsgeräte, Zigaretten sowie Radios nahmen die Unbekannten besonders gerne mit. "Computer und andere Elektronik lassen sie hingegen unangetastet stehen", berichtet ein Polizist.

Auch wenn die Verbrecher keine Beute machen, ist der Schaden enorm. Denn sie brechen Türen oder Kästen auf und hinterlassen in den Büroräumen ein echtes Chaos. Für die ermittelnden Beamten steht jedenfalls fest, dass hier Kriminal-Profis am Werk sind: "So gehen Einzeltäter nicht vor." Die Fahndung nach der Bande läuft auf Hochtouren, Spezialermittler helfen dabei.

von Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden