So, 17. Dezember 2017

Das große Krabbeln

03.08.2009 10:05

"Bei uns wimmelt es nur so von Schaben"

Kleine schwarze Plagegeister machen derzeit vielen Hausbesitzern in Lichtenwörth im Bezirk Wiener Neustadt das Leben schwer. „In allen Ecken und Winkeln krabbeln Kakerlaken“, klagen Ortsbewohner. Die Bekämpfung der lästigen Schaben läuft auf Hochtouren – nun sogar mit finanzieller Unterstützung der Gemeinde.

Seit Wochen suchen lästige Insekten massenweise den Ort heim. Millionen Exemplare der so genannten orientalischen Schabe krabbeln herum. „Wenn man im Garten einen Stein umdreht, wimmelt es nur so vor Kakerlaken“, schildert ein Betroffener. Auch vor Häusern machen die Tiere nicht halt.

Die Ursache für die Ungeziefer-Invasion sehen viele Bewohner in großen Schweinezucht-Betrieben im Ort. Für Bürgermeister Manfred Augusztin nicht der alleinige Grund: „Auch die Witterung hat dazu beigetragen.“

Nun rücken Fachleute den Kakerlaken bereits mit Spezialmitteln zu Leibe, die Gemeinde steuert pro Einsatz 25 Euro bei. „Hoffentlich hat diese Plage bald ein Ende“, seufzen Hausbesitzer.

von Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden