Di, 16. Jänner 2018

Achtung Mieter!

10.05.2009 08:54

Wohnbauressort warnt vor dubiosen Eigentümern

Nach Neuübernahmen von Zinshäusern kommt es häufig zu Wohnungsbegehungen. Nicht immer macht sich der neue Eigentümer nur ein Bild über die Verhältnisse im Haus - so manches schwarze Schaf in der Immobilienbranche nützt den Termin dazu, um den Mietern dubiose Erklärungen abzuluchsen.

So mancher Mieter hat durch diese Überrumpelungstaktik schon einen "Verzicht auf die Mietrechte" bzw. eine einvernehmliche Auflösung des Mietvertrages unterschrieben. Andere stimmten einer Zinserhöhung zu. Aufgrund der besonderen Situation und der Unkenntnis der gesetzlichen Bestimmungen gelingt es immer wieder, Bewohner zur Unterschrift zu bringen.

15 Mieter zu Verzichtserklärung überredet
Bei den Gebietsbetreuungen und am Mieterhilfetelefon werden immer wieder Fälle registriert. In einem Haus in Hernals gelang es einem "amtsbekannten" Hauseigentümer, gleich neun von 15 Mietern dazu zu bringen, Verzichtserklärungen zu unterzeichnen.

Betroffene haben Rücktrittsrecht
Das Landesgericht Wien hat nun in einem vom VKI (Verband für Konsumenten Information) initiierten Verfahren entschieden, dass von solchen Praktiken Betroffene ein gesetzliches Rücktrittsrecht haben. Dabei gilt der Schutz vor Haustürgeschäften.

Kostenlose Hilfe
Hilfe gibt es übrigens kostenlos beim Mieterhilfe-Telefon von Wohnbaustadtrat Michael Ludwig unter 4000-8000 und bei der Gebietsbetreuung 4000-25 173. "Die Einrichtungen der Stadt helfen dabei, dass die Bewohner zu ihrem Recht kommen", so Ludwig.

von Martina Münzer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden