Mo, 22. Jänner 2018

Peinlicher Notruf

08.04.2009 12:16

Handy blieb an - Polizei hört Beleidigungen mit

Weil ein Hilfesuchender nach seinem Telefonat mit der Aachener Polizei-Leitstelle aus Versehen sein Handy anließ, wurden die Beamten Zeugen einer Schimpfkanonade der übelsten Sorte.

Zunächst hatte sich der Anrufer über den Notruf 110 an die Polizei gewandt. Höflich und in feiner Sprache schilderte er, dass ein anderer Autofahrer seine Garage zugeparkt habe. Man möge bitte so freundlich sein und einen Streifenwagen vorbeischicken.

Weil die Beamten einige Fragen hatten, legten sie noch nicht auf. Doch der Anrufer hielt das Gespräch offenbar bereits für beendet und steckte das Handy zurück in die Tasche seines Hemdes - ohne seinerseits vorher die Auflegetaste zu betätigen. Just in diesem Augenblick erschien der Garagenparker am Ort des Geschehens.

Feine Sprache mutierte zu Gossen-Slang
Und so konnten die Polizisten sogleich mithören, wie die feine Sprache des Anrufers zu übelstem Gossen-Slang mutierte: "Aha, du bist der Penner, der hier das Auto abgestellt hat!?", lautete die wenig freundliche Begrüßung des Mannes. Im weiteren Verlauf der etwa zweiminütigen Beschimpfung fand laut des süffisanten Polizeiberichts "das männliche Geschlechtsteil in seiner umgangssprachlichen Ausführung mehrfach Erwähnung. Dicht gefolgt von der derben Abwandlung des Gesäßes".

Der Falschparker war in dem Telefonat nicht wahrzunehmen. Im Hintergrund der fortwährenden Beschimpfungen hörten die Leitstellenbeamten nur noch ein Autotür, einen startenden Motor und einen wegfahrenden Wagen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden