Di, 12. Dezember 2017

Katze mit Bleifuß

11.11.2008 13:05

Hamilton zittert vor den Fahrkünsten Scherzingers

Kein Scherz(inger): Wenn "Pussycat Doll" Nicole fährt, hat Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton Schweißperlen der Angst auf der Stirn. Die schöne 30-Jährige fährt ihrem 23-jährigen Liebsten nämlich viel zu schnell.

Sängerin und Tänzerin Nicole Scherzinger ist eine Katze mit Bleifuß. Sie sagt, dass sogar der hohe Geschwindigkeiten gewohnte Lewis Hamilton Angst vor ihren Fahrkünsten hat. „Es wird immer nur gefährlich, wenn ich am Steuer sitze. Lewis ist nicht glücklich, wenn er neben mir sitzen soll, und ich kann das verstehen: Er ist ein Engel auf der Straße – und ich bin ein Teufel. Ich bin immer zu spät dran, bin sehr ungeduldig und versuche dann, Zeit aufzuholen“, wird Scherzinger in der „Bild“-Zeitung zitiert. „Mir geht’s selbst besser, wenn er fährt und Gas gibt“, so die Sängerin.

Im Augenblick erholt sich der Rennfahrer von den Strapazen der vergangenen Rennsaison gemeinsam mit Scherzinger in Kalifornien. „Wir fahren gerne durch die Canyons, die Sonne brennt herunter, der Wind weht und wir hören Musik“, sagt Scherzinger. Am Steuer sitzt aber der jüngste Formel-1-Weltmeister der Geschichte.

Der Star der Popgruppe Pussycat Dolls und der britische Top-Rennfahrer sind seit einem Jahr ein Paar. Nach seinem Sieg hat Nicole ihrem Liebsten per Video gratuliert (siehe Infobox)!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden