Sa, 25. November 2017

Postillion d‘Amour

30.06.2008 11:18

Mel Gibson wollte Britney Spears verkuppeln

Während andere Väter ihre Söhne wohl eher von Britney Spears fernhalten würden, wollte Hollywood-Star Mel Gibson seinen 26-jährigen Sprössling Edward gerade mit dem gefallenen Pop-Sternchen verkuppeln. Der 52-Jährige sah in einer Verbindung von Spears mit seinem - ebenfalls Rehaklinik-erfahrenen - Sohn Edward die ideale Möglichkeit, der Sängerin wieder auf die Beine zu helfen. Doch die dachte gar nicht daran, Mel Gibsons Schwiegertochter zu werden.

Da war wohl jemand doch nicht so uneigennützig, wie er die Öffentlichkeit Glauben machen wollte. Vor wenigen Wochen ließ Hollywood-Star Mel Gibson damit aufhorchen, dass er das gefallene Pop-Sternchen Britney Spears unter seine Fittiche nehmen wolle. Damals begründete Gibson sein Angebot damit, dass er selbst viele Krisen durchgemacht habe und daher genau wisse, wie man wieder auf die Beine kommen könne. Jetzt stellt sich aber heraus, dass der Filmstar die Sängerin nebenbei auch mit seinem Sohn Edward verkuppeln wollte.

Britney als Mels Schwiegertochter? 
Die beiden hätten nach Ansicht von Mel Gibson gut zusammengepasst, hat doch auch Edward bereits einen Entzug erfolgreich hinter sich gebracht. "Mel dachte sich, dass Ed wohl einen guten Einfluss auf Britney haben würde", so ein Freund der Familie Gibson. Tatsächlich ist dem Star der "Lethal Weapon"-Filme der gute Samariter durchaus abzunehmen, denn im Zusammenhang mit seiner Familie, geht Gibson bekanntermaßen durchs Feuer.

Britney versteckte sich
Doch wie sagt ein schönes Sprichwort: "Gut gemeint ist nicht gut gemacht!" Britney Spears jedenfalls spielte bei der geplanten Kuppelei nicht mit und zeigte Mel und seinem Sohn, als sie den Braten roch, die kalte Schulter. Sie versteckte sich bei einem Besuch geradezu vor den beiden Gibsons, die sich die Nacht damit vertreiben mussten, mit den Bodyguards der Sängerin zu plaudern. Ob er seinen Sohn mit einem von ihnen verkuppeln konnte, ist nicht bekannt...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden