Do, 23. November 2017

Erbitterter Kampf

06.06.2008 17:58

Schwitzkasten und Armbruch wegen Sportschuhen

Zwei bosnische Ladendiebe wollten am Mittwochnachmittag in der Shopping City Seiersberg Sportschuhe mitgehen lassen. Doch ihr Plan ging nicht wirklich auf. Eine mutige Verkäuferin verfolgte die beiden Diebe - die ungeschickterweise den Alarm ausgelöst hatten - und bekam schließlich auch noch schlagkräftige Unterstützung von einem Rottenmanner (kleines Bild). Am Ende gab's eine wilde Prügelei, eine Schwerverletzte und zwei Festnahmen.

Die beiden Bosnier sind 18 und 28 Jahre alt und wohnen in Graz. Als sie mit den gestohlenen Schuhen das Seiersberger Geschäft im Bezirk Graz-Umgebung verlassen wollten, schlug - wenig überraschend - die Alarmanlage an. Die Diebe flüchteten.

Unterstützung am Parkplatz
Vom Alarm wachgerüttelt, nahm die 49-jährige Verkäuferin aus Graz-Umgebung sofort die Verfolgung auf. Am Parkplatz dürfte sie aber bemerkt haben, dass ihre Chancen die Diebe alleine zu stellen, nicht besonders gut standen. Sie stoppte einen Kleinlaster und forderte den verdutzten Fahrer auf, die Polizei zu rufen und die Verfolgung mit seinem Fahrzeug aufzunehmen. Was der 33-jährige Rottenmanner tat.

Frau springt aus Laster und wirft sich auf Diebe
Nur kurz hatten die Verfolger den Anschluss verloren, schon bald waren die Übeltäter wieder eingeholt: Die Frau sprang aus dem Laster, entriss einem der Täter das Sackerl mit der Beute und warf es ins Fahrzeug. Die Diebe allerdings wollten die Beute zurückhaben - und so entbrannte ein erbitterter Kampf um Sportschuhe. Verkäuferin und Diebe prügelten aufeinander ein, bis die Frau zu Boden geworfen wurde und sich den rechten Unterarm brach. Während der eine offenbar zur Vernunft gekommen war, ergriff der jüngere Dieb daraufhin abermals die Flucht.

Schwitzkasten
Nun gab es aber noch den Fahrer des Kleinlasters! Der 33-Jährige hetzte dem Burschen nach, fing ihn nach etwa 40 Metern ab und beförderte ihn im Schwitzkasten zurück zum Fahrzeug, wo sich die Polizei bereits um den Komplizen kümmerte. Die beiden hatten Diebesgut im Wert von immerhin 1.100 Euro bei sich.

Unverbesserlich
Die Schuhe stehen jedenfalls wieder im Regal, und die Ladendiebe wurden in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert. Der 28-Jährige scheint jedoch unverbesserlich zu sein. Er wollte sogar der Polizei während der Einvernahmen noch zwei Dienststempel stehlen...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden