Kaufberatung: So finden Sie das richtige Produkt in unserem Schokofondue Vergleich 2020

Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Schokofondue ist in der Event-Gastronomie und in Privathaushalten längst kein Geheimtipp mehr. Es eignet sich als interaktives Dessert für die ganze Familie. Ob großer Freundeskreis oder gemütliches Schlemmen zu zweit – für jedes Bedürfnis gibt es die richtige Schokofondue-Größe.
  • Ein Schokofondue mit Kerze sieht romantisch aus und kann bei einem romantischen Abend das i-Tüpfelchen sein. Auf einem Kindergeburtstag oder zu Silvester muss es jedoch schneller gehen. Daher ist hier ein elektrisches Schokofondue zu empfehlen.
  • Um Geld zu sparen, kann es sinnvoll sein, in ein vollständiges Schokofondue-Set zu investieren. Die Zusammenstellungen enthalten neben dem Töpfchen, Stövchen und Kerze auch Gabeln sowie Rezeptideen.

schokofondue test

Schokolade gehört in Deutschland zu einem Dessert, das kaum eine Naschkatze ablehnen kann. In Kombination mit frischem Obst entsteht ein Geschmackserlebnis, das seinesgleichen sucht. Daher verwundert es nicht, dass sich ein Schokofondue im Café, zuhause und bei einer Party großer Beliebtheit erfreut. Möchten Sie selbst leckere Früchte in geschmolzene Schokolade tauchen, sollten Sie bei der Wahl des Fondues auf eine leichte und schnelle Handhabung achten. Viele Schokofondue-Tests 2020 empfehlen Ihnen, die Produkte direkt in einem mehrteiligen Set zu kaufen. Oftmals ist das billiger, als wenn Sie alle Einzelteile mühsam separat zusammensuchen.

1. Wie mache ich ein Schokofondue?

schokofondue mit viel obst

Tauchen Sie bei einem Schokofondue Obst, Kekse, Marshmallows und mehr in die flüssige Schokolade.

Ein Schokoladenfondue – auch als Schokofondue oder Schoggi Fondue bekannt – ist sicherlich das Highlight auf jedem geselligen Abend. Es funktioniert ähnlich wie ein Schokoladenbrunnen, obwohl die geschmolzene Schokolade dabei nicht lustig vor sich hin plätschert. Sie platzieren das Küchengerät in der Tischmitte. Heizstäbe im Inneren oder eine Kerze unterhalb erwärmen den Topf und die darin befindliche Schokolade. Hierbei kann es sich um helle oder dunkle Schokolade handeln.

Rund um das Schokofondue befinden sich Schälchen mit frischem Obst, am besten direkt in mundgerechte Häppchen geschnitten, Kekse oder andere Leckereien. Diese werden mit einem Stäbchen oder einer Gabel aufgespießt und in die flüssige Schokolade getaucht.

2. Welche Kategorien sind bei einem Schokofondue zu finden?

Ein Hit an Silvester und Geburtstagen

Durch die Verbindung aus schmelzender Schokolade, dem süßen Geruch und leckerem Obst ist das Schokofondue für Kinder und Erwachsene jedes Mal etwas Besonderes. Wer auf einer Party ein kleines Highlight braucht, ist gut damit beraten, ein für mehrere Personen geeignetes Schokofondue zu kaufen.

Brauchen Sie bei der Kaufentscheidung Unterstützung, empfiehlt sich ein Blick in einen Schokofondue-Vergleich. Dieser verrät Ihnen, dass Sie zwischen zwei Alternativen bei den Produkten auswählen können. Neben dem günstigen Schokofondue mit Kerze gibt es strombetriebene Geräte. Möchten Sie herausfinden, welche Variante sich für Ihre Zwecke eignet, empfehlen wir auf Krone.at, einen Test für Fondue für Schokolade im Internet durchzulesen. Auch Erfahrungsberichte anderer Nutzer unterstützen Sie bei der Auswahl. Zunächst sollten Sie sich jedoch einen Überblick verschaffen, wie sich die Schokofondue-Typen unterscheiden:

Art des Schokofondue Hinweise
Elektrisches Schokofondue
  • einfache und schnelle Inbetriebnahme
  • gleichmäßiges Erwärmen und Schmelzen der Schokolade
  • im Vergleich zum Set mit Kerze teurer
Schokofondue mit Kerze
  • günstig in der Anschaffung
  • Schmelzen dauert länger
  • Schokolade kann anbrennen

Ist das Schokofondue elektrisch, handelt es sich um ein kompaktes und handliches Küchengerät, das mittels einer Stromquelle betrieben wird. Um die Schokolade zuzubereiten, wird der Topf von Heizstäben im Inneren des Standbeins erwärmt. Durch eine gleichmäßige Wärmeeinwirkung und die moderate Leistung wird sie schonend geschmolzen.

Die zweite Alternative besteht in einem Schokofondue mit kleinem Topf, das über ein Stövchen mit Teelicht erhitzt wird. Herstellerabhängig ist die Kerze fest mit dem Gerät verbaut oder freistehend. Da Sie bei dieser Variante die Hitze nicht kontrollieren können, kann die Schokolade am Boden des Topfs anbrennen. Das verhindern Sie, indem Sie sie bereits im Vorfeld schmelzen und das Fondue lediglich zum Warmhalten verwenden.

Entscheiden Sie sich für ein Schokofondue mit angeschlossener Stromquelle, erwarten Sie folgende Vor- und Nachteile:

    Vorteile
  • hoher Bedienkomfort
  • schnelles Schmelzen der Schokolade
  • gleichmäßige Temperatur
    Nachteile
  • Stromverbrauch
  • teilweise hohe Anschaffungskosten

Tipp: Wer sich kein neues Gerät anschaffen möchte, kann auch sein Käse- oder Fleischfondue zum Schmelzen der Schokolade einsetzen. Bedenken Sie, dass diese Geräte mit einer höheren Leistung einhergehen. Daher sollten Sie aufpassen, dass die Schokolade nicht anbrennt.

3. Welche Auswahlkriterien helfen Ihnen, das beste Schokofondue zu finden?

freunde teilen ein schokofondue

Schokofondues sind ein tolles Dessert für privates Zusammensein oder größere Veranstaltungen.

Möchten Sie ein Schokofondue selber machen, brauchen Sie nicht nur das richtige Schokofondue-Set – Sie müssen auch wissen, was Sie genau damit anfangen sollen. Zu den wichtigsten Kaufkriterien zählen:

  • Design
  • Maße in Zentimeter
  • unkomplizierte Reinigung

Auch die Verarbeitung erhält eine wesentliche Bedeutung. Ebenso sollten die Größe und die Betriebsart zu Ihren Ansprüchen passen. Um die richtigen Ausmaße zu finden, hilft ein Blick auf die Personenzahl. Eine große Familie braucht mindestens ein Set, das auf vier bis sechs Personen ausgelegt ist. Singles oder Paare, die sich Obst in geschmolzener Schokolade in trauter Zweisamkeit schmecken lassen, verwenden ein kleineres Modell. Im Normalfall wirkt sich die Größe auf den Preis aus. Die Mehrzahl der größeren Fondues funktioniert elektrisch. Aufgrund der Technik sind sie teurer als Ausführungen mit Kerze.

Die Betriebsart spielt auch beim Vorgang des Schmelzens eine wesentliche Rolle. Ist das Schokofondue elektrisch, schmilzt es die Schokolade in der Regel schnell und gleichmäßig. Kommt eine Kerze zur Anwendung, kann sich der Prozess in die Länge ziehen. Für Ungeduldige lohnt es sich, die Schokolade bereits im Vorfeld auf dem Herd zu schmelzen. Die Kerze hält sie dann nur noch flüssig, sodass Sie Früchte und andere Leckerbissen hineintauchen können.

Möchten Sie das Schokofondue wie im Café genießen, sollten Sie auf das richtige Zubehör achten. Klassischerweise werden die Früchte mithilfe eines Stäbchens in die Schokolade getaucht. In vielen Sets erhalten Sie günstige Stöckchen aus Holz, die keine lange Lebensdauer aufweisen. Die bessere Alternative besteht in wiederverwendbaren Stäben aus einem antibakteriellen Material, das sich leicht reinigen lässt. Auch gibt es zum ein oder anderen Schokofondue von Tupper zusätzliche Aufbewahrungsbehälter und Portionierschälchen. In vielen Schokofondue-Sets befindet sich zusätzlich ein kleines Rezeptbüchlein. In diesem finden Sie mehr als ein Schokofondue-Rezept, das nicht nur Ihrer Zunge schmeichelt.

4. Bei welchen Herstellern können Sie ein Schokofondue kaufen?

Suchen Sie im Internet nach einem Schokobrunnen oder Schokofondue im Topf, gibt Ihnen ein Schokofondue-Test eine Übersicht über die empfehlenswerten Marken. Zu diesen gehören:

  • Staub
  • Bestron
  • Unold
  • Cilio
  • Rosenstein&Söhne

Übrigens stellt auch ein Schokofondue von Tupper – jedenfalls ein passendes Serviergefäß – keine Seltenheit dar. Sie können das Schokofondue bequem im Internet bestellen. Wir auf Krone.at empfehlen Ihnen, nach günstigen Produkten von Lidl, Aldi oder dm Ausschau zu halten. Vorrangig in der Sommersaison und rund um Silvester findet sich beim Discounter das ein oder andere Schokofondue für Obst oder andere Leckerbissen.

Möchten Sie Geld sparen, können Sie das Schokofondue im Set kaufen. Hier bekommen Sie neben der Basisausrüstung für das Schokofondue Gabeln oder Spieße.

5. FAQ – Was gibt es noch zum Thema Schokofondue zu wissen?

5.1. Gibt es von Stiftung Warentest einen Schokofondue-Test?

schokofondue mit stoevchen, topf und gabeln

Ein Schokofondue-Set enthält z. B. Topf, Stövchen, Kerze sowie Gabeln und Rezeptideen.

Obgleich es seit Jahren im Trend liegt, Schokofondue selber zu machen, gibt es bislang von Stiftung Warentest keinen Test zu Fondue für Schokolade. Jedoch veröffentlichte das Testinstitut im Jahr 2010 einen Vergleich zu anderen Fondue-Sets. Möchten Sie dennoch Ihren Schokofondue-Testsieger finden, werfen Sie einen Blick in unsere Vergleichstabelle. Ebenso finden sich online zahlreiche Kaufberatungen, die Ihnen bei der Auswahl eines Produktes behilflich sind.

5.2. Schokofondue herstellen – welche Schokolade ist die beste Wahl?

Ist das Schokofondue elektrisch oder nicht – auf den Geschmack nimmt die Art des Betriebs keinen Einfluss. Jedoch beeinflusst die Wahl der Schokolade, ob die schokoüberzogenen Früchte schlussendlich zum Gaumenschmaus werden. Bereits im Internet findet sich das ein oder andere Schokofondue-Rezept, das eine bestimmte Schokoladenart in den Vordergrund stellt. Beispielsweise schmilzt weiße Schokolade sehr schnell, da sie zum Großteil aus Kakaobutter besteht und einen geringen Kakaoanteil besitzt. Bereits ab 30 Grad Celsius wird die Schokolade flüssig. Dieser Vorgang dauert bei Vollmilch- und Bitterschokolade etwas länger. Diese Süßigkeiten beginnen erst ab 32 bis 35 Grad Celsius mit dem Schmelzen. Vorwiegend Blockschokolade geht mit einem hohen Kakaoanteil einher. Möchten Sie mit dem Schokofondue dunkle Schokolade schmelzen, sollten Sie die maximale Temperatureinstellung wählen.

5.3. Welches Obst eignet sich für ein Schokofondue?

Neben der Frage, ob Sie für das Schokofondue dunkle Schokolade oder Vollmilchschokolade verwenden, ist zu klären, welche Früchte sich am besten in den geschmolzenen Leckerbissen tauchen lassen. Die Wahl hängt von Ihrem persönlichen Geschmack ab. Jedoch gehören zu den Klassikern beim Schokofondue:

  • Erdbeeren
  • Ananas
  • Bananen
  • Birnen
  • Kirschen
  • Äpfel

Damit alle beim Schokofondue auf ihre Kosten kommen, brauchen Sie eine ausreichende Menge an Schokolade. Wir auf Krone.at empfehlen Ihnen, 70 bis 100 Gramm pro Person einzuplanen.

5.4. Wie viel Öl benötige ich für ein Schokofondue?

Ist die Schokolade beim Schokofondue komplett geschmolzen, geben Sie unter ständigem Rühren 90 bis 100 Milliliter Pflanzenöl hinzu. Dieses sorgt dafür, dass die Schokolade flüssig bleibt und einen schönen Glanz erhält. Wir auf Krone.at raten Ihnen dazu, geschmacksneutrales Öl zu verwenden. Möchten Sie Kalorien sparen, empfehlen Schokofondue-Tests, statt Öl auf Vollmilchschokolade zurückzugreifen. Diese kann auch dabei helfen, das Schokofondue flüssiger zu machen.

5.5. Wo gibt es Rezepte für Schokofondue?

Sie möchten ein Schokofondue für zwei oder die ganze Familie machen, brauchen aber noch Inspiration? Im Internet finden Sie mehr als ein Schokofondue-Rezept bei Chefkoch oder ähnlichen Seiten. Auch extravagante Ideen sind online zu finden. Beispielsweise müssen Sie im Schokofondue kein Obst eintauchen. Auch zum Grillen kann sich die geschmolzene Schokolade eignen, um dem Steak oder anderem Fleisch einen süßen Anstrich zu verleihen. Sie brauchen dazu kein separates Schokofondue für den Grill kaufen. Die meisten Töpfe ertragen ausreichend Hitze, sodass sie nicht kaputt gehen.

Bildnachweise: amazon.com/Staub, shutterstock.com/naito29, shutterstock.com/margouillat photo, shutterstock.com/OKMG, shutterstock.com/New Africa (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)