21.11.2007 23:57 |

Chuck soll's richten

Auf Stimmenfang mit Chuck Norris

Der US-amerikanische Politiker Mike Huckabee ist ein Republikaner, wie er im Buche steht: freiheitsliebend, gläubig und waffenvernarrt. Aber eines muss man ihm lassen: Humor hat der Mann. Für seine Werbekampagne als Präsidentschaftskandidat holte er sich niemand geringeren als Action-Schauspieler Chuck Norris ins Boot.

Als Erfinder des Roundhouse-Kick, sechsmaliger Vollkontakt-Meister im Taekwondo und erfolgreicher Schauspieler ("Walker, Texas Ranger") ist Chuck Norris inzwischen so etwas wie eine lebende Legende. Vor allem im Internet treibt der Kult um den Action-Schauspieler seltsame Blüten: Auf Sites wie "Chucknorrisfacts" (siehe Infobox) sammeln Fans nicht ganz ernst zu nehmende Fakten und Mythen über ihr Idol.

Diesen Kult um Chuck Norris macht sich jetzt auch der Republikaner und Gouverneur von Arkansas, Mike Huckabee, zunutze. Als US-Präsidentschaftskandidat konnte er Chuck für seinen Wahlkampf gewinnen. "Mein Plan ist es, die Grenzen zu sichern. Zwei Worte: Chuck Norris", so die einleitenden Worte des Politikers in seinem Werbespot.

Fakten, Fakten, Fakten
Was dann folgt, sind nichts als harte Fakten – schenkt man den beiden Protagonisten Glauben: Während man von Huckabee erfährt, dass Chuck hinter seinem Kinn keinen Bart, sondern eine dritte Faust verbirgt, oder beim Liegestütz-Machen nicht sich nach oben, sondern die Erde nach unten drückt, sind die vermeintlichen "Fakten" über den Politiker jedoch eher ernüchternd.

Neben der Grenzsicherung wolle der langjährige Jäger und authentische Republikaner vor allem das Recht auf privaten Waffenbesitz verteidigen und die IRS, die oberste Steuerbehörde der USA, aus dem Markt drängen, versichert im Gegenzug Chuck.

Dank Chuck auf dem Vormarsch
Die Kampagne scheint aufzugehen: Der lange als Außenseiterkandidat gehandelte Ex-Gouverneur und ehemaliger Priester zog im Werben um die Präsidentschaftskandidatur inzwischen an mehreren Mitbewerbern vorbei und liegt nun im Bundesstaat Iowa mit 24 Prozent auf Platz zwei.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 26. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.