25.06.2007 22:49 |

Wimbledon

Sieg für Bammer, Peya out

Die Oberösterreicherin Sybille Bammer ist am Montag erwartungsgemäß in die zweite Runde der All England Championships in Wimbledon eingezogen. Sie bezwang die Usbekin Warwara Leptschenko mit 6:2 und 6:2. Der Wiener Alexander Peya verlor im fünften Satz gegen den Serben Tipsarevic. Favorit Roger Federer schaffte den Sprung in die zweite Runde mühelos.

Roger Federer kostete sein erster Gegner einen sprichwörtlichen "Huster". Der 25 Jahre alte Weltranglisten-Erste aus der Schweiz gewann am Montag gegen den Russen Teimuras Gabaschwili mit 6:3, 6:2 und 6:4 in einem lockeren Durchmarsch.

Die Partien am ersten Tag der All England Championships hatten wegen Regens mit mehr als zwei Stunden Verspätung begonnen. Für Österreich standen am Montag die Oberösterreicherin Sybille Bammer und der Wiener Alexander Peya im Einsatz.

Peya verlor gegen den Serben Janko Tipsarevic, wobei das Match wegen starkem Regen teilweise unterbrochen werden musste. Im fünften Satz sicherte sich Tipsarevic mit einem 6:3 den Sieg, nachdem er die ersten beiden Sätze mit 4:6 und 3:6 verloren und den dritten und vierten Satz mit 6:3 bzw. 6:4 geholt hatte.

Glatter Sieg für Bammer
Die Nummer 20 des wichtigsten Grand-Slam-Turniers des Jahres fertigte die Usbekin Warwara Leptschenko zweimal mit 6:2 ab. In der nächsten Runde wartet nun die US-Amerikanerin Laura Granville, die sich gegen die Kanadierin Aleksandra Wozniak mit 7:6 und 6:3 durchsetzte.

Nach einem schnellen Break von Bammer im ersten Satz war die Partie für einige Zeit wegen Regens unterbrochen. Nach dieser Pause zog die Ottensheimerin auf 4:0 davon und servierte schließlich zum 6:2 aus. Der zweite Durchgang war zu Beginn hart umkämpft, ehe die Österreicherin mit einem Break das Heft in die Hand nahm und schließlich erneut souverän mit 6:2 gewann.

Bammers potenzielle Gegnerin in der dritten Runde, Martina Hingis, hatte allerdings hart zu kämpfen und stand im zweiten Satz auch am Rande des Ausscheidens. Die Schweizer Wimbledon-Siegerin von 1997 musste dabei zwei Matchbälle abwehren, ehe sie die Britin Naomi Cavaday doch noch mit 6:7 (1),7:5 und 6:0 besiegte.

Weitere Ergebnisse der ersten Runde (Auszug):
Thomas Haas (GER/13) - Zack Fleishman (USA) 6:3, 6:4, 6:2;
Fernando Gonzalez (Chile/5) - Robby Ginepri (USA) 3:6, 7:6, 6:2, 6:2; Andy Roddick (USA/3) - Justin Gimelstob (USA) 6:1, 7:5, 7:6 (7:3); David Ferrer (ESP/17) - Sergio Roitman (ARG) 6:3, 6:3, 6:1;

Justine Henin (Belgien/1) - Jorgelina Cravero (Argentinien) 6:3, 6:0;  Patty Schnyder (Schweiz/15) - Camille Pin (Frankreich) 6:1, 4:6, 8:6; Serena Williams (USA/7) - Lourdes Dominguez (Spanien) 7:5, 6:0; Martina Hingis (Schweiz/9) - Naomi Cavaday (GB) 6:7 (1:7), 7:5, 6:0;

Montag, 17. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten