30.12.2017 08:59 |

Mods im Überblick

Moto Z: Diese Zusatz-Hardware gibt es bereits

Etwas länger als ein Jahr ist die modulare Smartphone-Reihe Moto Z der Lenovo-Tochter Motorola nun auf dem Markt - mittlerweile bereits in der zweiten Inkarnation. Und mittlerweile kann sich auch die Auswahl an sogenannten Moto Mods sehen lassen, die das Smartphone über einen Magnetanschluss an der Rückseite in allerlei andere Geräte - vom Gameboy über die Kompaktkamera bis zum Beamer - verwandeln. Zeit für einen Überblick über die verfügbaren Mods.

Das Ökosystem um Lenovos modulare Moto-Z-Smartphones wächst: Gab es vor rund einem Jahr, als das erste Moto Z auf den österreichischen Markt kam, nur eine überschaubare Auswahl verschiedener Modifikationen. Mittlerweile wurden einige Mods nachgereicht.

Hier die verfügbaren Modifikationen im Überblick:

Moto Style Shell
Ein Cover, das die Rückseite der Moto-Z-Reihe schützt. Verfügbar in interessanten Materialien, zum Beispiel in Echtholz oder Leder. Kostenpunkt: 25 Euro.

Moto Style Shell mit kabellosem Laden
Erfüllt den gleichen Zweck wie das reguläre Style Shell, hat aber zusätzlich Technologie zum kabellosen Laden eingebaut. Kostenpunkt: rund 50 Euro.

Hasselblad True Zoom
Macht die Moto-Z-Reihe zum Kompaktkamera-Ersatz. Der Kamera-Mod rüstet einen potenten Xenon-Blitz sowie zehnfachen optischen Zoom nach. Kostenpunkt: rund 300 Euro.

Moto insta-share projector
Diese Modifikation macht das Smartphone zum Mini-Beamer. Projiziert bis zu 70 Zoll große Bilder und Videos auf die Wand, funktioniert aber nur in abgedunkelten Räumen zuverlässig. Kostenpunkt: 350 Euro.

Moto turbopower pack
Ein Zusatz-Akku mit Schnellladefunktion und 3500 Milliamperestunden großem Zusatz-Akku. Lädt das Smartphone im Bedarfsfall flott wieder auf und kann als Notstrom-Lieferant in der Jackentasche mitgeführt werden. Kostenpunkt: rund 65 Euro.

JBL SoundBoost 2
Der JBL SoundBoost - er wird bereits in der zweiten Auflage verkauft - macht das Moto Z zum Lautsprecher. Der Zusatz-Speaker klingt deutlich besser als das Smartphone allein und verfügt über einen eigenen Akku sowie einen Ständer. Kostenpunkt: rund 100 Euro.

Moto Gamepad
Mit dem Gamepad-Mod werden Moto-Z-Smartphones zur Spielemaschine à la Nintendo Switch. Der Gamepad-Mod verfügt über einen integrierten Zusatz-Akku, rüstet selbst jenen Moto-Z-Modellen, die keinen haben, einen Klinkenanschluss nach, und dürfte besonders für Emulator-Gamer interessant sein. Kostenpunkt: rund 90 Euro.

Moto 360 Camera
Eine 360-Grad-Kamera, mit der entsprechendes Bild- und Videomaterial für soziale Medien wie Facebook oder Virtual-Reality-Brillen aufgenommen werden kann. Kostenpunkt: 260 Euro.

Moto Smart Speaker mit Alexa
Wer sich lieber mit seinem Smartphone unterhält, als es mit dem Finger zu bedienen, kann dies mit dem Moto Smart Speaker realisieren. Er rüstet Amazons Sprachassistenten Alexa nach, bringt einen integrierten Akku und besseren Klang mit. Kostenpunkt: rund 140 Euro.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Wie geht es weiter?
Hosiner: „Es jagt mich sicher niemand davon!“
Fußball National
Wegen Griezmann
Messi wieder fit und gleich gewaltig unter Druck
Fußball International
Es geht wieder los
Ronaldo: „Ich kann von Titeln nicht genug kriegen“
Fußball International
„Konsel on Tour“
Werner: „Pauli war mein schwierigster Klient“
Fußball National
Causa Rettungsgasse
Datenschutz nun als Hürde für Polizeiermittlungen
Niederösterreich

Newsletter