08.12.2017 11:36 |

Blutbad in Slowakei

Tote bei Amoklauf eines betrunkenen Jägers

Zwei Menschen sind in der Slowakei beim Racheakt eines Jägers in einer Bar gestorben. Der 61-Jährige war in der Nacht auf Freitag in der Kleinstadt Hurbanovo aus dem Lokal verwiesen worden, weil er betrunken war, teilte die Polizei mit. Wenige Stunden später kehrte der Mann mit einem Gewehr und einer Pistole zurück.

Zunächst gab er mehrere Schüsse auf die 21-jährige Kellnerin ab. Deren 29-jährigen Freund, der sie schützen wollte, traf er zunächst mit dem Gewehr in die Beine und tötete ihn dann mit einem Kopfschuss aus der Pistole.

Kellnerin in Lebensgefahr
Anschließend erschoss er sich selbst. Die Kellnerin schwebte am Samstag im Krankenhaus noch in Lebensgefahr. Der Täter habe insgesamt sechs Schusswaffen in legalem Besitz gehabt, hieß es im Polizeibericht.

In derselben Stadt hatte 2012 ein Polizist außerhalb seiner Dienstzeit drei Menschen erschossen und zwei verletzt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter