Mi, 15. August 2018

Schweine im Glück

11.08.2017 08:41

Verein "Ferkelfroh" dank Ihrer Hilfe gerettet

Ende letzten Jahres war die Verzweiflung bei Claudia Haupt noch groß: Aus Liebe zum Schwein hatte sie den Verein "Ferkelfroh" ins Leben gerufen, der sich um in Not geratene Schweine kümmert, aber in große finanzielle Not geriet. "Schweine haben kaum eine Lobby", erzählte sie damals traurig. Auch durch die großzügige Unterstützung der "Krone"-Leser konnte der Rechnungsberg bewältigt werden - mit Anfanng Juli durften die Schweinchen ihre neue, riesige Weide beziehen!

"Unsere Tiere können jetzt über die Wiese streifen, im schattigen Wäldchen oder im Stroh rasten, wühlen und einer der kühlen Suhlen baden", berichtet Claudia Haupt begeistert. "Endlich können wir den Schweinen das artgerechte Leben bieten, das sie verdienen." Möglich ist dies auch dank der vielen Spenden tierlieber "Krone"-Leser, die das Schicksal der "aussortierten" Rüsseltiere berührt hatte.

"Danke für Ihre Hilfe!"
Claudia Haupt betreibt seit 2014 mit vollem Einsatz den Verein "Ferkelfroh", der sich ganz dem Wohle des Schweines verschrieben hat. Denn für die Paarhufer macht sich kaum jemand stark, obwohl es sich um hochintelligente und soziale Tiere handelt. Der erste österreichweite Lebenshof für Schweine wurde gegründet. "Wir danken allen Lesern von Herzen, die mit ihrer Hilfe den Umzug auf diese tolle Weide möglich gemacht haben!"

Gewinnen Sie eine exklusive Führung samt pflanzlicher Jause für zwei Personen und besichtigen Sie den Lebenshof für Schweine im Südburgenland! Mitmachen können Sie über unsere Facebook-Seite. Sie möchten den Verein "Ferkelfroh" weiter unterstützen? Spendenkonto: IBAN AT45 12000 1000 856 7033, BIC: BKAUATWW. Infos unter www.ferkelfroh.at.

Denise Zöhrer
Denise Zöhrer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).