Di, 17. Juli 2018

Schock für Deutschen

21.07.2017 16:06

Olympia-Aus! Skispringer Freund schwer verletzt

Großer Schock für den deutschen Severin Freund! Der Skisprung-Ex-Weltmeister hat am Donnerstag zum zweiten Mal innerhalb von sieben Monaten einen Kreuzbandriss im rechten Knie erlitten. Der 29-Jährige verletzte sich bei seiner zweiten Trainingseinheit nach der vorangegangenen Blessur erneut bei der Landung eines Sprungs in Oberstdorf. Somit verpasst Freund nach der WM 2017 in Lahti auch die olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang.

Freund wurde bereits in München operiert. "Die Operation verlief positiv", so Peter Brucker, der Mannschaftsarzt des DSV. "Das Kreuzband wurde ersetzt, der Innenmeniskus genäht und Teile des Außenmeniskus geglättet. Severin Freund wird voraussichtlich noch einige Tage im Krankenhaus bleiben, ehe er mit ersten Rehabilitationsmaßnahmen beginnen kann."

Freund wusste sofort nach der Landung, dass etwas mit seinem Knie nicht stimmte: "Ich spürte einen Stich. Danach fühlte sich das Knie instabil an." Die Pechsträhne für den deutschen Skispringer hält an. Erst Ende Januar riss er sich im Training im Oberstdorf beim Aufsprung das Kreuzband. Trotz des erneutes Rückschlags versichert er: "Ich habe in meiner Karriere schon einiges weggesteckt und weiß daher damit umzugehen. Ich nehme jetzt die Weltmeisterschaften in Seefeld ins Visier."

Auch für den Trainer der deutschen Springer, Werner Schuster, ist die erneute Verletzung seiner Nummer eins ein schwerer Schlag. "Sowohl für Severin persönlich als auch für das gesamte Team ist es sehr bitter. Sein Fehlen im Olympia-Winter zu kompensieren, wird eine große Herausforderung für uns alle", so der Österreicher.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.