15.04.2017 11:55 |

Sissy Böhm als Opfer

Überfallsserie: Verdacht gegen Kroaten erhärtet

Nach einer Überfallserie auf drei Frauen in Innsbrucker Tiefgaragen im Dezember des vergangenen Jahres hat sich der Tatverdacht gegen einen 26-jährigen Kroaten erhärtet. "Im Zusammenhang mit allen drei Taten konnte DNA des Verdächtigen sichergestellt werden", sagte Staatsanwaltschaftssprecher Hansjörg Mayr.

Jetzt sei unter anderem noch ein psychiatrisches Gutachten ausständig, erst dann könne Anklage erhoben werden. In zwei Fällen geht die Staatsanwaltschaft wegen der Gewaltintensität von versuchtem Mord, im dritten Fall von Raub aus, so Mayr.

"Beutestücke in Wohnung gefunden"
Zudem hätten dem 26-Jährigen im Zuge der Ermittlungen mehrere Einbrüche zugeordnet werden können, sagte Mayr: "In der Wohnung des Mannes wurden Beutestücke gefunden." Sichergestellte Schuhabdrücke hätten außerdem mit jenen des Mannes übereingestimmt. Der Prozess im Zusammenhang mit der Einbruchsserie ist laut dem Staatsanwaltschaftssprecher für den 19. Mai angesetzt. Wann die Überfälle auf die Frauen verhandelt werden können, steht wegen des ausständigen Gutachtens noch nicht fest.

Sissy Böhm schwebte nach Überfall in Lebensgefahr
Einen Tag später wurde die Tochter des bekannten Schauspielers Karl-Heinz Böhm, Sissy Böhm, Opfer des Gewalttäters. Die 61-Jährige wurde in der Tiefgarage ihres Hauses in ein Auto gezerrt und entführt. Ein Unfall in Hall stoppte schließlich die Entführungsfahrt. Dem Täter gelang die Flucht, eine sofort eingeleitete Alarmfahndung blieb erfolglos. Die 61-Jährige schwebte daraufhin in Lebensgefahr.

Nach zwölf Wochen konnte sie das Krankenhaus verlassen und "wird vollständig genesen", wie ihr Anwalt Hermann Holzmann der "Tiroler Tageszeitung" sagte. Dass die 61-Jährige nicht gezielt, sondern durch Zufall zum Opfer wurde, "beruhigt Frau Böhm. Sie ist aber nach wie vor traumatisiert und in Behandlung", wurde Holzmann zitiert.

Verdächtiger nach Unfall festgenommen
Die Handschellen klickten für den 26-Jährigen schließlich am 22. Dezember. Er wurde in Zirl festgenommen, nachdem er bei einer Verfolgungsjagd gegen eine Mauer gefahren und anschließend zu Fuß geflüchtet war. Zuvor soll der Kroate abermals eine 61-Jährige Frau in einer Tiefgarage attackiert, beraubt und sich mit ihrem Pkw aus dem Staub gemacht haben.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Fehlschuss im Video:
Dieser Panenka-Elfmeter geht mächtig in die Hose
Video Fußball
Schlagers Wolfshunger
Omas Schweinsbraten als Belohnung für Top-Leistung
Fußball International
Tochter wohnt in Wien
Legende Kempes: Spiele gegen Krankl unvergesslich
Fußball International
Emanuel Vignato
Bayern meint es ernst: Angebot für Italien-Talent
Fußball International

Newsletter