14.04.2017 10:59 |

Innsbrucker erbost

Kirche will Geld statt Mithilfe

Ausgerechnet in der Karwoche flatterte Simon Paul (Name von der Redaktion geändert) ein Mahnschreiben der Kirche ins Haus. Knapp 140 Euro soll der Innsbrucker bezahlen, wenn er nicht vor Gericht landen möchte. Geld, das der 70-Jährige derzeit nicht hat, es aber "abarbeiten" möchte. Die Kirche hat daran kein Interesse.

"Wir haben Ihnen kürzlich einen Kirchenbeitragsbescheid zugesandt - leider ohne Erfolg! Die gegenständliche Zahlungsaufforderung soll Ihnen zeigen, dass wir noch einen Versuch machen, um Ihnen Unannehmlichkeiten zu ersparen." Mit diesen nachdrücklichen Worten wurde Herr Paul nun kurz vor Ostern ermahnt, endlich die rund 140 Euro für das Jahr 2016 einzuzahlen. "Ich empfinde das Schreiben fast als Drohbrief", meint der gläubige Innsbrucker zur "Krone".

Die geforderten 140 Euro kann der Pensionist derzeit nicht zahlen. "Ich muss mehrere tausend Euro im Jahr für die Schulausbildung meiner Tochter bezahlen." Dies habe er vor einigen Jahren auch deponiert und man einigte sich darauf, dass der Kirchenbeitrag für Herrn Paul mit 50 Euro jährlich abgegolten ist. "Die 50 Euro habe ich auch immer bezahlt, bis mir nun diese Forderung ins Haus flatterte."

Anstatt die 140 Euro zu zahlen, hätte der dreifache Familienvater den Verantwortlichen angeboten, soziale Dienste zu leisten. "Ich könnte in einem Altersheim helfen oder eine Kirche putzen. Doch ich habe nicht einmal eine Antwort erhalten", erklärt der 70-Jährige. "Kein Wunder, dass die Kirchenaustritte stets steigen."

Den Kirchenbeitrag mit Freiwilligenarbeit zu begleichen ist laut Michael Unterguggenberger, Leiter der Kirchenbeitrag-Servicestelle in Innsbruck, nicht üblich. "Wir haben 25.000 Ehrenamtliche in der Diözese, die solche Arbeiten ohne Geld zu erhalten erledigen."

Samuel Thurner, Kronen Zeitung

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Reifen geplatzt
Schwerer Radunfall: Koller muss nun unters Messer
Fußball International
Gegen Tottenham
Packendes 2:2! Videobeweis verhindert ManCity-Sieg
Fußball International
Dost-Deal steht bevor
Transfer-Coup: Neuer Top-Knipser für Adi Hütter!
Fußball International
Sieg bei Celta Vigo
Glatt Rot für Modric, aber Real jubelt zum Auftakt
Fußball International
Deutlicher 5:0-Erfolg
Weissman mit Viererpack! WAC paniert Mattersburg
Fußball National
Aufsteiger punktet
WSG Tirol holt überraschend Remis beim LASK
Fußball National
Knapper Liverpool-Sieg
Trotz Mega-Torwartpatzer: Klopp schlägt Hasenhüttl
Fußball International
Deutsche Bundesliga
BVB ballert sich an Spitze - auch Glasner jubelt!
Fußball International
Tirol Wetter
17° / 32°
heiter
14° / 31°
heiter
15° / 30°
heiter
15° / 32°
heiter
14° / 30°
einzelne Regenschauer

Newsletter