12.04.2017 13:00 |

Belastete Luft

Feinstaub und Pollen nehmen uns den Atem

Während Pollen vor allem eine Belastung für die Schleimhäute darstellen und im schlimmsten Fall zu Asthma führen, dringt Feinstaub über die Atemwege in die Bronchien sowie Lungenbläschen vor, ultrafeine Partikel bis in das Lungengewebe und sogar in den Blutkreislauf.

"Die gesundheitlichen Auswirkungen reichen von Schleimhautreizungen und lokalen Entzündungen in der Luftröhre, den Bronchien oder Lungenbläschen bis zu erhöhter Thromboseneigung oder Veränderungen der Regulierungsfunktion des vegetativen Nervensystems. Moderne Luftfilter können heute schon bis zu 99 Prozent der Pollen und 85 Prozent der Staubpartikel zurückhalten", erklärt der Wiener Arbeitsmediziner Dr. Peter Kritscher.

Lüften sollte man vor allem in den Morgenstunden, denn da ist die Belastung deutlich geringer. Fenster auf keinen Fall den ganzen Tag gekippt lassen! Hier empfiehlt der Arbeitsmediziner Stoßlüften. Reinigend wirkt auch Regen. Daher am besten nach einem Guss für Frischluft sorgen. Aktivitäten in der freien Natur jedenfalls auf ein Minimum beschränken, vor allem wenn man zu einer Risikogruppe zählt. Sport im Freien in die Morgenstunden verlegen. Auch im Auto die Fenster geschlossen halten, denn die Filteranlage schützt vor Pollen und Staub.

Karin Rohrer, Kronenzeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Krankenstand zu lang“
Nach Fehlgeburt erhielt Mostviertlerin Kündigung
Niederösterreich
Harnik am Abstellgleis
Österreicher in Bundesliga ein „Abschiedskandidat“
Fußball International
Explosive Show!
Rammstein feuern in Wien aus allen Rohren
City4u - Szene
Rätselraten im Ländle
Invasion der Flusskrebse in Vorarlberger Ort
Vorarlberg
„Waren nie essen“
Cristiano Ronaldo hofft auf ein „Date“ mit Messi
Fußball International
Um Stau zu entgehen
Autolenker als Geisterfahrer in der Rettungsgasse!
Niederösterreich
Vom Leser inspiriert
Rezept der Woche: Pizzateigstriezel „Tricolore“
Rezept der Woche
Nach Schienbeinbruch
Altach rechnet erst im Frühjahr mit Meilinger
Fußball National

Newsletter