Sa, 22. September 2018

Ski-Weltcup

10.01.2017 16:45

Zauchensee "heiß" auf Lindsey Vonns Comeback

Der US-Superstar trainierte in Kärnten und dürfte sich Start am "Kälberloch" wohl nicht entgehen lassen.

Die Wetterprognosen machen den Veranstaltern in Zauchensee etwas Sorgen. Aber OK-Vizepräsident und Hausherr Michael Walchhofer ist guter Dinge, dass am Donnerstag  das erste Training für die Abfahrt am Samstag und die  Kombination am Sonntag über die Bühne gehen kann, wo  das Comeback von Lindsey Vonn steigen soll. Der US-Star hatte sich am 10. November beim Training in Colorado den Oberarm gebrochen und stand seither in Therapie.

Erst Anfang Jänner bekam sie die ärztliche Freigabe für das Skifahren. Nach dem Super-G-Training in den USA flog sie Sonntag nach Europa, trainiert auf der Kärntner Turrach. "Danach entscheiden wir, ob es sich für Zauchensee ausgeht", meinte US-Alpindirektor Riml. Aber die 32-Jährige  wird sich einen Start kaum entgehen lassen. In der Pongauer Ski-Destination ist für Vonn bei Hotelier Walchhofer ein Zimmer reserviert.

Vier Vonn-Siege in Zauchensee
Und Zauchensee ist schon richtig "heiß" aufs Vonn-Comeback! Und sie auch auf die Kälberlochstrecke: Dort gewann sie im Vorjahr Sprint-Abfahrt und Super-G, nachdem Zauchensee für St. Anton eingesprungen war. Ansonsten steht Zauchensee abwechselnd mit Bad Kleinkirchheim und St. Anton alle drei Jahre fix im Weltcup-Kalender - und zwar mit der Originalstrecke samt steilem Starthang. Der heuer wieder befahren wird. Auch von ganz oben  hat Vonn schon gesiegt (2011), vier ihrer 76 Weltcuperfolge in Zauchensee gefeiert. Wodurch ihr Angriff auf den Stenmark-Rekord (86 Siege) im Pongau wieder starten dürfte.

Herbert Struber, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.