So, 16. Dezember 2018

Erste Niederlage

16.10.2016 22:21

Mit Viererpack den Leader entzaubert

Acht Siege, drei Unentschieden, keine einzige Niederlage - so sah die Bilanz von 1. Klasse-Süd-Leader Neukirchen bis Samstag aus. Da zeigte ausgerechnet Underdog St. Veit dem Tabellenführer mit 4:1 die Grenzen auf. Matchwinner Tomislav Pirslin schnürte einen Viererpack! Weil auch die Verfolger Hüttschlag und St. Martin an diesem Wochenende punktelos blieben, heißt die neue Nummer zwei Bad Gastein - 4:0 gegen Lend!

Neukirchen galt schon beinahe als Phänomen der 1. Klasse Süd. Mit kaum vergleichbarer Leichtigkeit startete die Uzunov-Truppe in die neue Saison und gewann Spiel um Spiel. Als einziges Team blieben die Neukirchener ohne Niederlage - bis Samstag. Es war ein kampfbetontes, aggressives und schnelles Spiel, das von St. Veit von Anfang bis Ende dominiert wurde. "Wir haben unser Tief endlich überwunden und wieder guten Fußball gespielt", war Coach Steinacher stolz und erleichtert.

Verantwortlich für den überraschend klaren Erfolg zeichnete Vierfach-Schütze Tomislav Pirslin: Der 25-jährige Torjäger gilt als kleines Juwel. "Er ist sehr, sehr wichtig für uns", sagt Steinacher. Kein Wunder, der gelernte Autovermieter spielte bereits mit Schwarzach in der Salzburger Liga, bringt somit ausreichend Routine mit. Für Steinacher jedoch klar: An so einem Sieg ist die ganze Mannschaft beteiligt, die ihren Torjäger permanent in Position bringt. "Einer für alle, alle für einen", betonte der Coach. Die Talfahrt scheint nach dem zweiten Sieg en suite endlich überwunden, die Unruhe hat nun hoffentlich ein Ende.

Revanche im Nachtrag
Zuletzt stand man auf Grund der Bad Gastein-Partie im Fokus: Dem Schiri unterlief bei der Kontrolle der Spielerpässe ein Fehler, die Veiter mussten zu zehnt spielen, verloren 2:5. Immerhin: Der Verband gab dem Protest statt, setzte das Spiel für den Nationalfeiertag neu an. Da wäre dann die Revanche aufgelegt. Die Gasteiner nützten am Samstag als Einzige die Umfaller auch der Neukirchen-Verfolger, stießen mit einem 4:0 gegen Lend an St. Martin und Hüttschlag vorbei auf Platz zwei vor.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Grazer Erfolgslauf
„Macht mich stolz“ - Sturm mit Lächeln in Urlaub
Fußball National
Million für Innovation
Kurz: Engagement für „Chancenkontinent“ Afrika
Österreich
Zustimmung bei Wählern
SPÖ fordert Abschaffung von Steuer auf Mieten
Politik
Nach Weihnachtsfeier
Betrunkener randaliert, wälzt sich nackt im Schnee
Oberösterreich
Lustig oder peinlich?
Gabalier: „Chefredakteure als Esel und Ochse“
Video Musik
Reaktionen nach Sturz
Die Ski-Welt leidet mit verunglücktem Gisin
Wintersport
Harald Lechner
Derby-Schiri: Dreimal Gelb-Rot für Grün-Weiß
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.