So, 24. Juni 2018

Auch Bremsen defekt

29.09.2016 14:08

Polizisten stoppten Schrott-Lkw mit 40 Mängeln!

Den Beamten der Landesverkehrsabteilung gehen beinahe täglich sogenannte Schrott-Lastwagen ins Netz. Doch bei ihrem jüngsten "Fang" blieb sogar den routinierten Polizisten die Luft weg. Der aus Mazedonien stammende und in Richtung Burgenland fahrende Sattelzug wies nicht weniger als 40 Mängel auf.

Noch auf steirischem Gebiet, nämlich bei der Autobahnabfahrt Hartberg, hielten die Polizisten den Berufslenker zu einer Überprüfung an. Das Fahrzeug hätte in Ostösterreich beladen werden sollen. Der Lastwagen machte einen schlechten Eindruck. Dieser bestätigte sich dann, als der Lkw einer technischen Überprüfung unterzogen wurde.

Die Fahrertüre war kurz davor, aus den Angeln zu brechen, die Bremszylinder waren durchgerostet, und an vier von fünf Achsen funktionierten die Bremsen nur an jeweils einem Rad. Bei einem Kilometerstand von rund zwei Millionen diagnostizierten die Sachverständigen in Summe 40 Mängel. Die Kennzeichen wurden abgenommen und das Fahrzeug mit einer Lenkradsperre versehen. Sowohl der 52-jährige Lenker aus Mazedonien als auch der Transportunternehmer werden angezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.