Fr, 22. Juni 2018

Fafga-Eröffnungstag

19.09.2016 15:48

Der Filterkaffee feiert sein großes Comeback

Kurz nachdem die "29. Fafga alpine superior" am Montag Vormittag ihre Pforten geöffnet hatte, stürmten viele interessierte Besucher die Ticketschalter. Kein Wunder, denn auch in diesem Jahr gibt es wieder zahlreiche spannende Trends in der Gastronomie und Hotellerie zu bestaunen. So feiert etwa der Filterkaffee zur Überraschung des Fachpublikums sein großes Comeback.

"Der Tourismus wächst in Tirol stetig weiter. Das spiegelt auch der große Erfolg dieser Fachmesse wider", brachte es LR Patrizia Zoller-Frischauf auf den Punkt.

"Die junge Generation entdeckt immer mehr den Filterkaffee"

Doch auf den Lorbeeren ruht sich so gut wie keiner aus - schon gar nicht die einzelnen Aussteller. Der Kaffeespezialist Goran Huber etwa zeigt in der Halle A mit Filterkaffee-Maschinen und Kaffeepulver auf. Eher untypisch, wo doch die Kaffeekapselmaschinen seit einigen Jahren Einzug in die Haushalte und Gastronomiebetriebe gefunden haben. "Es ist auffällig, dass mittlerweile viele Junge den Filterkaffee für sich entdecken. Diesem Trend haben sich einige Spezialisten angenommen und neue Filtermethoden kreiert", sagt Huber. Neue Methoden, die vor allem auch für Gastronome von Interesse sein können. "Das Problem bisher war, dass sich lediglich wenige Tiroler intensiv mit der richtigen Zubereitung eines Filterkaffees beschäftigt haben. Der fertige Kaffee hat nicht gemundet, sodass man sich eine Kapselmaschine angeschafft hat", sagt Huber.

"Filterkaffee ist leicht"

Doch diese Vorgehensweise sei nicht nachvollziehbar. Ein guter Filterkaffee sei leicht und eigne sich zum Frühstück. Die Gastronomie sollte sich weiterbilden. Am Kaffeestand war jedenfalls viel los. "Ich freu mich über das Comeback des Filterkaffees, denn der Geschmack ist deutlich besser", schwärmt Elisabeth Egger.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.