Sa, 23. Juni 2018

"Ruhig, friedlich"

10.09.2016 15:57

10.000 Biker bei Harley-Parade in Kärnten

Als Höhepunkt des Harley-Treffens am Kärntner Faaker See ist am Samstag die Fahrerparade über die Bühne gegangen. Mehr als 10.000 Biker beteiligten sich an dem Korso in die Villacher Innenstadt, um den Ossiacher See zum Wörthersee und zurück nach Faak. Die Touristiker sind mit der diesjährigen "European Bike Week" sehr zufrieden.

Rund 120.000 Besucher und 200.000 Übernachtungen habe die Veranstaltung gebracht, hieß es. Als Stargäste wurden unter anderem Bill Davidson, Urenkel eines Firmengründers und selbst Leiter eines Harley-Museums in den USA, sowie TV-Mechaniker Paul Teutul begrüßt.

"Immer internationaler"
"Die Bike Week wird immer internationaler. Neben Gästen aus unseren Kernmärkten Österreich, Deutschland, den Niederlanden, Italien und dem zentral- und osteuropäischen Raum konnten wir viele Biker auch aus den USA, Dubai und sogar ein Chapter aus Vietnam begrüßen", sagte Christian Kresse, der Geschäftsführer der Kärnten Werbung.

"Ablauf sehr ruhig und friedlich"
Auch bei der Polizei ist man zufrieden. Sprecher Thomas Payer: "Bei der Dimension der Veranstaltung war der Ablauf bis dato sehr ruhig und friedlich. Wir hoffen, dass das bis zum offiziellen Ende so bleiben wird." Vorerst wurden drei hochpreisige Bikes gestohlen - gleich viele wie im Vorjahr. 2014 waren es neun gewesen. Es gab bisher neun Unfälle mit elf Verletzten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.