Do, 17. Jänner 2019

Historische Medaille

22.07.2016 20:03

Siebenkämpferin Lagger (16) holt Gold bei U20-WM

Sensation für Österreichs Leichtathletik! Sarah Lagger, das größte rot-weiß-rote Leichtathletik-Talent aller Zeiten, gewann in Bydgoszcz bei der Unter-20-WM die Goldmedaille im Siebenkampf - und das mit noch 16 Jahren! Bei der Siegerehrung weinte die Kärntnerin, die für die Zehnkampf-Union (Linz) startet, Tränen des Glücks. "Ich kann das alles noch nicht fassen. Ein Traum wurde wahr!", jubelte Lagger, die die Tragweite ihres Titels noch gar nicht begriffen hatte. Sie ist Österreichs erste Weltmeisterin in der Stadion-Leichtathletik überhaupt.

Im abschließenden 800-m-Lauf hatte Lagger mit einer unfassbaren Leistung die nach sechs Disziplinen führende Kubanerin Adriana Rodriguez noch abgefangen. Auf der letzten Runde stürmte die Kärntnerin auf und davon, lief in 2:15,99 Minuten ins Ziel und kam damit auf insgesamt 5960 Punkte. Damit lag sie am Ende um 35 Zähler vor der Kubanerin. Sie war am Ziel all ihrer Träume angelangt. Fast ein Wunder!

Erst im letzten Moment für WM zugesagt
Denn in der Vorwoche war sie noch bei der Jugend-EM in Tiflis am Start, hatte dort Silber im Siebenkampf geholt. Als sie in Tiflis die Teilnehmerliste für die U20-WM sah und bemerkte, dass sie dort die Nummer 1 aller gemeldeten Siebenkämpferinnen war, sagte sie kurzfristig für Bydgoszcz zu. Flog direkt nach Polen. Und holte Gold.

Eine Sternstunde für die rot-weiß-rote Leichtathletik. Denn noch nie hatte es bisher (neben dem Berglauf) eine Goldmedaille bei einer Leichtathletik-WM für Österreich gegeben. Sarah selbst hatte im Vorjahr als Zweite bei der Jugend-WM in Cali schon Historisches geschaffen. Und in der Allgemeinen Klasse war bisher die Silber-Medaille von Steffi Graf über 800 m in Edmonton 2001 das Höchste der Gefühle.

Erfolgszug setzt sich fort
Jetzt steht sie mit noch 16 Jahren ganz oben in der Klasse der Juniorinnen - und setzt den Erfolgszug unserer Siebenkämpferinnen fort. Vor zwei Wochen hatte Ivona Dadic Bronze bei der EM in Amsterdam geholt, dann folgte das Silber von Lagger bei der Jugend-EM in der Vorwoche. Und jetzt das Gold!

Tränen des Glücks
Kein Wunder, dass Lagger, ein unglaublicher Wettkampftyp, bei der Siegerehrung vom Glück vollkommen übermannt war. Da kullerten die Tränen. Nach der Hymne für Österreich konnte sie im Interview mit der "Krone" das Glück längst nicht fassen. Sie war auch fix und fertig von den fantastischen beiden Tagen im Stadion. In den sieben Übungen erzielte sie zwei persönliche Bestleistungen: 14,25 Sekunden über 100 m Hürden und 13,09 m im Kugelstoßen. Im Hochsprung schaffte sie mit 1,77 m eine Saisonbestleistung, ließ 24,93 über 200 m folgen.

Am zweiten Tag legte sie mit großartigen 43,65 Metern im Speerwurf den Grundstein zum Gold-Wunder - das sie mit ihrem 800-m-Sturm vollbrachte. Danach lag Lagger, die einst von Dr. Georg Werthner bei einer Sichtung in Kärnten entdeckt worden war, vor Freude und Erschöpfung auf der Laufbahn, hüllte sich gemeinsam mit Karin Strametz in die rot-weiß-rote Fahne. Schließlich brachte auch Strametz als Siebente eine Superleistung. Dann setzten die beiden mit den anderen Mehrkämpferinnen zur Ehrenrunde an. Ein Triumphzug für Österreich!

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
15.01.
16.01.
18.01.
19.01.
20.01.
21.01.
23.01.
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
-:-
HSC Montpellier
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
20.30
Bayern München
Spanien - LaLiga
FC Getafe
21.00
Deportivo Alaves Sad
Frankreich - Ligue 1
OSC Lille
20.45
SC Amiens
Türkei - Süper Lig
Akhisar Bld Spor
18.30
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
CD Nacional
19.45
Sporting Braga
GD Chaves
20.00
FC Porto
Vitoria Guimaraes
22.15
Benfica Lissabon
Niederlande - Eredivisie
Vitesse Arnhem
20.00
SBV Excelsior
Belgien - First Division A
St. Truidense VV
20.30
KRC Genk
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
15.30
SC Freiburg
FC Augsburg
15.30
Fortuna Düsseldorf
Hannover 96
15.30
Werder Bremen
RB Leipzig
18.30
Borussia Dortmund
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
13.30
Leicester City
AFC Bournemouth
16.00
West Ham United
FC Liverpool
16.00
Crystal Palace
Manchester United
16.00
FC Brighton & Hove Albion
Newcastle United
16.00
Cardiff City
Southampton FC
16.00
FC Everton
FC Watford
16.00
FC Burnley
Arsenal FC
18.30
FC Chelsea
Spanien - LaLiga
Real Madrid
16.15
FC Sevilla
SD Huesca
18.30
Atletico Madrid
Celta de Vigo
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
AS Rom
15.00
FC Turin
Udinese Calcio
18.00
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Inter Mailand
20.30
US Sassuolo
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
17.00
EA Guingamp
AS Monaco
20.00
Racing Straßburg
Olympique Nimes
20.00
FC Toulouse
Stade de Reims
20.00
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
11.30
Atiker Konyaspor 1922
Malatya Bld Spor
11.30
Goztepe
Antalyaspor
14.00
Kayserispor
Galatasaray
17.00
Ankaragucu
Portugal - Primeira Liga
CF Belenenses Lisbon
16.30
CD Tondela
Sporting CP
19.00
FC Moreirense
CD Santa Clara
21.30
CS Maritimo Madeira
Niederlande - Eredivisie
AZ Alkmar
18.30
FC Utrecht
PEC Zwolle
19.45
Feyenoord Rotterdam
ADO Den Haag
19.45
VVV Venlo
FC Groningen
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
18.00
KV Kortrijk
AS Eupen
20.00
Sporting Lokeren
Waasland-Beveren
20.00
Cercle Brügge
SV Zulte Waregem
20.30
Royal Antwerpen FC
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Olympiakos Piräus
GS Apollon Smyrnis
18.00
Apo Levadeiakos FC
FC PAOK Thessaloniki
18.30
Panionios Athen
Spanien - LaLiga
SD Eibar
21.00
Espanyol Barcelona
Italien - Serie A
FC Genua
15.00
AC Mailand
Juventus Turin
20.30
AC Chievo Verona
Türkei - Süper Lig
Kasimpasa
18.00
Caykur Rizespor
Bursaspor
18.00
Fenerbahce
Griechenland - Super League
Lamia
18.00
Panathinaikos Athen
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
19.00
SCO Angers

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.