Mi, 18. Juli 2018

Rache für Orlando

17.06.2016 09:19

Anonymous flutet den IS im Netz mit Schwulenpornos

Nach dem Attentat auf einen Homosexuellen-Nachtclub in Orlando ist ein Anonymous-Hacker in Twitter-Accounts von Anhängern des Islamischen Staates eingedrungen, um dort Schwulenpornos zu platzieren. Der Hacker mit dem Pseudonym WauchulaGhost hatte zunächst Bilder heterosexueller Pärchen beim Sex eingesetzt.

Nach dem Attentat ist er dazu übergegangen, auch Homo-Sexbilder und schwulenfreundliche Botschaften zu nutzen. Er will in den vergangenen vier Wochen insgesamt rund 250 Accounts gehackt haben.

Kein Einzelkämpfer
Doch "WauchulaGhost" ist kein Einzelkämpfer. "Das machen einige Leute. Wir haben uns gedacht: 'Warum übernehmen wir nicht deren Accounts ... und demütigen sie?'", sagte der Computerfachmann, der dem Hackerkollektiv Anonymous angehört.

"Tue das nicht wegen der verlorenen Leben"
Im Gespräch mit dem Nachrichtenmagazin "Newsweek" erklärt der Hacker: "Ich tue das nicht wegen der in Orlando verlorenen Leben." Vielmehr gehe es ihm darum, dass der IS durch die Verbreitung seiner Hassbotschaften kein Kapital aus dem Massaker schlage. "Unschuldige Leben zu nehmen werden wir nicht tolerieren", warnt der Hacker.

Anonymous hat schon früher Aktionen gegen den IS gestartet und die Online-Kommunikation der Terroristen beeinträchtigt. Nach den Anschlägen von Paris im Herbst schwor die Hackertruppe dem IS Rache. Doch Einhalt konnte sie den Dschihadisten bisher nicht gebieten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.