Sa, 18. August 2018

Schielen nach oben

07.06.2016 21:07

Canadi will Altach in der Bundesliga etablieren

Bundesligist SCR Altach geht mit viel Elan in die kommende Saison. Wenige Wochen, nachdem der Klassenerhalt fixiert worden war, gab sich Trainer Damir Canadi am Dienstag zum Trainingsauftakt optimistisch. "Wir wollen uns in der Liga etablieren", betonte der Wiener, der noch in dieser Woche eine weitere Neuverpflichtung begrüßen könnte.

Kein Thema mehr dürfte hingegen Dominik Hofbauer sein, der Mittelfeldmann schaut sich anderweitig um. "Dominik ist auf Vereinssuche. Er möchte sich verändern und sieht seine Zukunft nicht in Altach", erklärte Sportdirektor Georg Zellhofer bei einem Pressetermin in Altach. Er will, dass der Kader bis zum Trainingslager ab 27. Juni im Montafon im Großen und Ganzen steht.

"Wir suchen schnelle, flexible Spieler mit Perspektive", meinte Canadi. "Wir wollen jede Position doppelt besetzen - und somit reden wir von 20 Spielern", sagte der Wiener. Mit der Verpflichtung von Außenverteidiger Emanuel Sakic von Austria Lustenau Ende Mai zeigte sich Canadi zufrieden. "Emanuel ist ein starker Typ mit Persönlichkeit. Er ist ein Spieler, der definitiv für frischen Wind sorgen kann."

Für Canadi, der die Vorarlberger in der Saison 2014/15 sensationell auf einen Europacup-Platz geführt hatte und ein wesentlich härteres zweites Oberhausjahr erlebte, geht es nun darum, den Klub in der Liga zu etablieren. "Wir wollen zumindest auf 48 Punkte kommen. Dann kann man eventuell noch nach oben schielen", erklärte Canadi.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Eklat in EL-Quali
Becherwurf in Graz: UEFA vertagt Entscheidung
Fußball National
Runde der letzten 32
Champions League: Hammerlos für St. Pöltens Damen
Fußball National
Abschied nach Saison
Alonso: Darum kehrt er der Formel 1 den Rücken
Video Sport
„Darf sich ausruhen“
Lionel Messi lässt Argentiniens Testspiele aus
Fußball International
Nach Lieferproblemen
2. WM-Stern: Neues Frankreich-Trikot endlich da!
Video Fußball
Brücken-Drama
I: Innenminister fordert Absage von Serie-A-Start
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.