Mi, 18. Juli 2018

Willkommen zurück!

23.03.2016 16:04

Suarez 2 Jahre nach Beißattacke wieder für Uruguay

Willkommen zurück! Luis Suarez steht fast zwei Jahre nach seiner Beißattacke bei der WM 2014 in Brasilien erstmals wieder im Kader von Uruguays Nationalteam. Am Freitag geht es in der WM-Qualifikation in Recife gegen Rekordweltmeister Brasilien. Er werde bei seinem Comeback intelligenter vorgehen, versicherte der Stürmerstar des FC Barcelona. Die Art und Weise, wie er Fußball spielt, werde er aber nicht ändern.

"Ich werde immer noch dieselbe Einstellung haben. Ich werde immer noch laufen, Druck machen und kämpfen, weil niemand meine Art zu spielen ändern kann", erklärte Suarez in einer Pressekonferenz in Montevideo. "Aber ich werde es überlegter machen, wie jetzt in Barcelona, und bei vielen Dingen intelligenter sein." Sein einziger großer Wunsch sei es gewesen, wieder in der Nationalmannschaft spielen zu dürfen.

"Ich habe keinen Druck"
Suarez hatte bei der WM 2014 durch einen Biss gegen den italienischen Verteidiger Giorgio Chiellini für Aufsehen gesorgt. Auf Nationalteam-Ebene wurde der Torjäger daraufhin für neun Pflichtspiele gesperrt. Diese Sperre ist nun abgesessen. "Ich habe keinen Druck", versicherte Suarez. Mit Teamchef Oscar Tabarez habe er seine emotionale Rückkehr ausführlich besprochen. "Von Mensch zu Mensch."

Nach vier von 18 Spielen liegt Uruguay in der südamerikanischen Qualifikation für die WM 2018 in Russland hinter Überraschungs-Spitzenreiter Ecuador auf Rang zwei. Die Brasilianer folgen dahinter auf Rang drei. Argentinien dagegen hat den Start wieder einmal verschlafen. Der Vizeweltmeister liegt mit lediglich fünf Punkten auf Rang sechs.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Ronaldos Dress
Aus Müll hergestellt! Juve-Trikot präsentiert
Fußball International
Keine Gespräche
Juventus dementiert Zidane-Gerücht
Fußball International
Auch Hazard & Mbappe?
Mit Courtois einig! Real geht in die Offensive
Fußball International
300 Fans warteten
Wer hätte das gedacht? Iniesta vor Debüt in Japan!
Fußball International
Muhr-Nachfolger
Glatzer übernahm Leitung der Austria-Akademie
Fußball National
Transfer-Gerüchte
Ex-Frankfurter Alex Meier trainiert mit Admira
Fußball National
„Völliger Quatsch“
Klopp ergreift Partei für Özil und Gündogan
Fußball International
Tschertschessow dabei
Nach Rapid: So geht es dem Neo-Kölner Louis Schaub
Fußball International
Nicht mehr gestresst
Gold-Anna: „Mein schlechtes Gewissen“
Wintersport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.