Sa, 25. Mai 2019
04.01.2016 18:36

Raus aus der Pleite

Gumpert soll wiederauferstehen - als "Apollo"

Ein "Glumpert" hat "Gumpert" nie gebaut. Daran lag es also wohl nicht, dass der exklusive Sportwagenhersteller in die Pleite geschlittert ist. Jetzt steht die Manufaktur des Brachialen vor der Wiederauferstehung - allerdings unter neuem Namen.

Es ist, als würde VW plötzlich "Golf" heißen, denn Gumpert firmiert künftig unter dem Namen "Apollo". So hieß das bisher einige Serienmodell von Gumpert, ein bis zu 861 PS starker Extremsportler. Gebaut wurde der 350 km/h schnelle und 350.000 Euro (Preis ohne NoVA) teure Flügeltürer zwischen 2004 und 2013.

Gründer des das Unternehmens war der ehemalige Audi-Ingenieur Roland Gumpert, 2013 war es vorbei mit der Herrlichkeit. Doch nun soll der ehemals im sächsischen Altenburg beheimatete Hersteller von Kleinserien-Sportwagen mit neuem Besitzer wie Phoenix aus der Asche steigen. Für Mitte Jänner ist die Vorstellung entsprechender Pläne angekündigt. Auf der Website apollo-automobil.com läuft bereits ein Countdown. Zudem ist das neue Logo der Marke zu sehen: der bekannte Wappenschild, geschmückt jedoch von einem stilisierten "A" anstelle des geflügelten Pferdes. Medienberichten zufolge will das Unternehmen bereits auf dem Genfer Salon einen neuen Supersportwagen vorstellen.

Neuer Besitzer ist nach Informationen von "World Car Fans" die Investoren-Gruppe Ideal Team Venture aus Hong Kong. Die Gruppe hat kürzlich bereits den traditionsreichen, aber seit 2012 insolventen italienischen Sportwagenhersteller De Tomaso gekauft.

Jeremy Clarkson über den Gumpert Apollo:

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Hafenecker: „Hetzjagd“
FPÖ kündigt die Auflösung von zwei Vereinen an
Österreich
Bundesliga im TICKER
LIVE: Holt Rapid auch mit B-Elf Sieg gegen Altach?
Fußball National
Bundesliga im TICKER
LIVE: Kann Innsbruck den Abstieg noch verhindern?
Fußball National
Bundesliga im TICKER
LIVE: Macht Hartberg den Klassenerhalt selber fix?
Fußball National
Einschnitte nötig
Philipp Lahm - mit Firma am finanziellen Abgrund!
Fußball International
Das große Interview
„Es gibt nichts, wovor ich noch Angst habe“
Österreich
Vertrag bis 2021
„Glücklich und stolz!“ Tuchel verlängert bei PSG
Fußball International

Newsletter