Mo, 21. Jänner 2019

Nur ein Durchgang

05.12.2015 19:07

Freund gewinnt in Lillehammer, Kraft Vierter

Weltcup-Titelverteidiger Severin Freund hat am Samstag die in nur einem Durchgang entschiedene Konkurrenz in Lillehammer gewonnen. Der Deutsche siegte im auf die Normalschanze verlegten Bewerb mit 94,5 Metern nur 0,1 Punkte vor dem Norweger Kenneth Gangnes. Stefan Kraft war als Vierter bester Österreicher und verpasste seinerseits den drittplatzierten Andreas Stjernen um einen Zehntelpunkt.

Für Freund, der damit seinen 19. Weltcupsieg feierte, bedeutete dies auch, dass er das Gelbe Trikot des Gesamtführenden von Klingenthal-Sieger Daniel-Andre Tande übernahm. Der Deutsche liegt 20 Zähler vor dem Norweger. "Ich war überrascht, als die 1 aufleuchtete", gestand Freund. "Denn einige Konkurrenten sind ja weiter gesprungen. Aber Skispringen ist heute eben ein ganz schönes Rechenexempel."

Kraft liegt nach einem sechsten Rang beim Auftakt und Rang vier in der Gesamtwertung auf Platz fünf und damit als einziger Österreicher in den Top 15. Der Vierschanzen-Tourneesieger hinterlässt nach wie vor den stärksten Eindruck im Team von ÖSV-Cheftrainer Heinz Kuttin.

Wind als Spielverderber
Nachdem vergangenes Wochenende in Ruka bei Kuusamo beide Konkurrenzen nach langem Warten dem schlechten Wetter zum Opfer gefallen waren, gestaltet es sich auch am Olympia-Schauplatz 1994 bisher sehr schwierig. Die auf Samstag verschobene Qualifikation musste abgesagt werden. Bereits zuvor war der Bewerb von der Groß-auf die Normalschanze verlegt worden. Der erste und letztlich einzige Durchgang ging deshalb mit allen 73 Startern über den Bakken. Nach vielen Unterbrechungen und bei sehr wechselnden Windbedingungen wurde der Durchgang nach über zwei Stunden abgeschlossen. Die Jury entschied dann, den Bewerb zu beenden.

"Das ist jetzt der dritte Ort, an dem wir nicht so richtig zum Springen kommen. Es nervt schon ein bisserl", gestand Kraft in der Wartezeit auf seinen Sprung. Mit Manuel Poppinger als Zehntem, Michael Hayböck (13.) und Gregor Schlierenzauer (14.) kamen insgesamt vier ÖSV-Adler in die Top 15. Manuel Fettner verpasste als 31. auch nur um einen Zehntelpunkt einen Weltcup-Zähler. Andreas Kofler wurde nur 52.

Schlierenzauer, der in Kuusamo gefehlt hatte und stattdessen auf beiden Schanzen in Lillehammer trainiert hatte, sah sich in seiner Formentwicklung "einen Schritt weiter". "Es war ein sehr schwieriger Wettkampf vom Wind her, da kann man nicht alles auf die Waagschale legen." Hayböck hatte bei seinem Sprung gleich mehrere Male vom Zitterbalken wieder zurück müssen. Er war einer von vielen, der dies am Samstag durchmachen musste. Am Sonntag (14.45/live ORF eins) soll der insgesamt dritte Einzelbewerb des Winters stattfinden.

Ergebnis:
1. Severin Freund (GER) 129,7 Punkte (94,5 m)
2. Kenneth Gangnes (NOR) 129,6 (95,5)
3. Andreas Stjernen (NOR) 127,8 (96,0)
4. Stefan Kraft (AUT) 127,7 (95,5)
5. Marinus Kraus (GER) 126,5 (97,0)
6. Daniel-Andre Tande (NOR) 126,3 (92,5)
7. Lauri Asikainen (FIN) 125,8 (98,0)
8. Domen Prevc (SLO) 125,2 (94,0)
. Roman Koudelka (CZE) 125,2 (94,0)
10. Manuel Poppinger (AUT) 124,4 (95,5)
11. Peter Prevc (SLO) 123,7 (91,0)
12. Johann Forfang (NOR) 123,3 (94,0)
13. Michael Hayböck (AUT) 123,2 (95,0)
14. Gregor Schlierenzauer (AUT) 121,7 (91,5)

15. Kamil Stoch (POL) 121,6 (94,5)
16. Richard Freitag (GER) 121,2 (92,0)
17. Jakub Janda (CZE) 121,0 (94,0)
18. Maciej Kot (POL) 120,4 (95,0)
19. Anze Lanisek (SLO) 120,2 (94,5)
20. Andreas Wellinger (GER) 119,8 (91,0)
21. Simon Ammann (SUI) 119,7 (95,0)
22. Stefan Hula (POL) 119,0 (95,0)
23. Klemens Muranka (POL) 118,7 (99,5)
24. Andreas Wank (GER) 118,1 (97,0)
25. Wladimir Zografski (BUL) 117,5 (90,5)
26. Daiki Ito (JPN) 116,8 (91,0)
27. Kento Sakuyama (JPN) 116,0 (93,5)
28. Tom Hilde (NOR) 115,5 (92,5)
29. Killian Peier (SUI) 114,8 (92,0)
30. Noriaki Kasai (JPN) 114,2 (90,0)
Weiter:
31. Manuel Fettner (AUT) 114,1 (92,5)
52. Andreas Kofler (AUT) 104,4 (87,0)

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
19.01.
20.01.
21.01.
23.01.
25.01.
26.01.
27.01.
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
0:1
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
2:3
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
3:1
SC Freiburg
FC Augsburg
1:2
Fortuna Düsseldorf
Hannover 96
0:1
Werder Bremen
RB Leipzig
0:1
Borussia Dortmund
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
4:3
Leicester City
AFC Bournemouth
2:0
West Ham United
FC Liverpool
4:3
Crystal Palace
Manchester United
2:1
FC Brighton & Hove Albion
Newcastle United
3:0
Cardiff City
Southampton FC
2:1
FC Everton
FC Watford
0:0
FC Burnley
Arsenal FC
2:0
FC Chelsea
Spanien - LaLiga
Real Madrid
2:0
FC Sevilla
SD Huesca
0:3
Atletico Madrid
Celta de Vigo
1:2
FC Valencia
Italien - Serie A
AS Rom
3:2
FC Turin
Udinese Calcio
1:2
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Inter Mailand
0:0
US Sassuolo
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
9:0
EA Guingamp
AS Monaco
1:5
Racing Straßburg
Olympique Nimes
0:1
FC Toulouse
Stade de Reims
1:1
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
1:2
Atiker Konyaspor 1922
Malatya Bld Spor
3:2
Goztepe
Antalyaspor
0:0
Kayserispor
Galatasaray
6:0
Ankaragucu
Portugal - Primeira Liga
CF Belenenses Lisbon
2:2
CD Tondela
Sporting CP
2:1
FC Moreirense
CD Santa Clara
0:1
CS Maritimo Madeira
Niederlande - Eredivisie
AZ Alkmar
3:0
FC Utrecht
PEC Zwolle
3:1
Feyenoord Rotterdam
ADO Den Haag
2:4
VVV Venlo
FC Groningen
3:0
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
2:1
KV Kortrijk
AS Eupen
4:1
Sporting Lokeren
Waasland-Beveren
1:1
Cercle Brügge
SV Zulte Waregem
1:2
Royal Antwerpen FC
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
1:2
Olympiakos Piräus
GS Apollon Smyrnis
0:0
Apo Levadeiakos FC
FC PAOK Thessaloniki
3:0
Panionios Athen
Spanien - LaLiga
SD Eibar
21.00
Espanyol Barcelona
Italien - Serie A
FC Genua
15.00
AC Mailand
Juventus Turin
20.30
AC Chievo Verona
Türkei - Süper Lig
Kasimpasa
18.00
Caykur Rizespor
Bursaspor
18.00
Fenerbahce
Griechenland - Super League
Lamia
18.00
Panathinaikos Athen
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
19.00
SCO Angers
Deutschland - Bundesliga
Hertha BSC
20.30
FC Schalke 04
Frankreich - Ligue 1
Olympique Marseille
20.45
OSC Lille
Türkei - Süper Lig
Besiktas JK
18.30
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Niederlande - Eredivisie
NAC Breda
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Antwerpen FC
20.30
Standard Lüttich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.