Di, 21. August 2018

Wegen neuer Uniform

26.11.2015 10:34

#Spaceballs: Netz verspottet bayrische Polizei

Das dürfte sich die bayrische Polizei anders vorgestellt haben: Nachdem sie als Reaktion auf den islamistischen Terror in Paris angekündigt hat, mehr Polizisten einstellen und sie mit neuer Schutzkleidung ausrüsten zu wollen, entwickelte sich die neue Schutzkleidung schnell zum Gespött im Netz. Viele Nutzer auf Twitter und Facebook meinen, eine gewisse Ähnlichkeit zu Outfits aus "Star Wars" und Mel Brooks' Parodie "Spaceballs" zu erkennen.

Ob nun der "Star Wars"-Bösewicht Darth Vader Pate für die neue Uniform gestanden ist, oder man sich eher an Mel Brooks' Vader-Parodie Lord Helmchen aus "Spaceballs" orientiert hat, ist unbekannt. Eine gewisse Ähnlichkeit - insbesondere des Kopfschutzes - zwischen den Sci-Fi-Outfits und der neuen Polizei-Schutzuniform aus Bayern ist jedoch nicht zu leugnen.

Auf Twitter hat sich die bayrische Polizeiuniform deshalb binnen kürzester Zeit zum Dauerbrenner entwickelt.

Zahlreiche Nutzer verbreiten die Gegenüberstellung der Uniform mit ihren vermeintlichen Vorbildern - begleitet von hämischen Kommentaren.

So unterhaltsam die Schutzuniform der bayrischen Polizei auch aussehen mag, sie hat doch einen ernsten Hintergrund. Die Schutzkleidung der Klasse vier, die laut "Süddeutscher Zeitung" künftig im Kofferraum jedes bayrischen Polizeiwagens mitgeführt werden muss, hält nicht nur Kugeln aus Maschinenpistolen und Revolvern stand, sondern auch jenen sogenannter Kriegswaffen - etwa einer Kalaschnikow, wie sie von den Pariser Attentätern benutzt wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.