18.11.2015 10:09 |

Parrot Bebop 2

Neue Kameradrohne bleibt 25 Minuten in der Luft

Das französische Elektronikunternehmen Parrot hat mit der Bebop 2 eine neue Generation seiner beliebten Freizeit-Drohne Bebop enthüllt. Die wichtigste Neuerung: Blieb der Vorgänger nur etwas mehr als zehn Minuten in der Luft, kann die neue Bebop nun 25 Minuten lang durch die Lüfte schweben und dabei Full-HD-Videos aufzeichnen.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Ihre meist eher bescheidene Akkulaufzeit ist das große Problem vieler aktueller Kameradrohnen. Langen Ladezyklen stehen kurze Flugzeiten gegenüber, was manch einem Drohnenbesitzer den Spaß an seinem Flieger vermiest.

Parrot verspricht mit der Bebop 2 einem "PC Mag"-Bericht zufolge nun 25 Minuten Flugzeit, eine Höchstgeschwindigkeit von 65 Kilometern pro Stunde und eine Reichweite von gut 300 Metern bei Smartphone-Steuerung. Mit der optionalen Skycontroller sollen sogar rund zwei Kilometer Reichweite drin sein.

Lande-Automatik an Bord
Die Drohne verfügt über ein GPS-Modul sowie acht Gigabyte internen Speicher und eine Lande-Automatik. Darauf werden mit einer 14-Megapixel-Kamera mit digitaler Bildstabilisierung Full-HD-Videos gespeichert, zusätzlich streamt die Drohne ihre Live-Bilder auch auf das Smartphone.

Parrot will die Drohne im Dezember auf den Markt bringen, zunächst in den USA. Dort soll der Kamera-Flieger 550 Dollar kosten. Wann er hierzulande erscheint, steht noch nicht fest.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 17. Mai 2022
Wetter Symbol